Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1731 jünger > >>|  

Mit 10.000 Euro dotierter Backstein-Architektur erstmals als „Erich-Mendelsohn-Preis“ ausgelobt


  

(5.12.2022) Seit kurzem dem visionären Architekten Erich Mendelsohn gewidmet (siehe Beitrag vom 23.10.), geht der - vielleicht vielen noch als „Fritz-Höger-Preis“ bekannte - Preis für Backstein-Architektur nun in die sechste Runde. Im Fokus stehen erneut herausragende Projekte, die das architektonische Potenzial des Baumaterials Backstein zukunftsfähig nutzen. Zuletzt waren im Rahmen des Wettbewerbs, der alle drei Jahre durchgeführt wird, mehr als 600 Einreichungen aus 30 Ländern eingegangen. Einreichungen für den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preis sind vom 9. Januar bis 30. April 2023 möglich.

Mit Zahl und Qualität der erwarteten Einreichungen aus allen Regionen der Welt sollte der Preis für Backstein-Architektur - nunmehr als „Erich-Mendelsohn-Preis“ - auch dieses Mal wieder zu den wichtigsten deutschen Architekturpreisen zählen. Gesucht werden nachhaltige Bauten, deren planerischer Anspruch ökonomische, ökologische wie auch ästhetische Aspekte in sich vereint und deren Architektur sich durch einen angemessenen Umgang mit dem Ort und seinem Bestand auszeichnet.

Keyvisual © Carsten Krohn 

Aufgrund des zu erwarteten Umfangs an Einreichungen sowie der damit verbundenen Organisation bleibt die Einreichungsgebühr erhalten; sie beträgt 197 Euro. Die „Early Bird“-Phase bis Ende Februar 2023 honoriert dabei den frühen Zeitpunkt der Einreichung mit vergünstigten Konditionen (159 Euro). Newcomer sind von der Gebühr ausgenommen.

Der Erich-Mendelsohn-Preis 2023 wird vergeben in den Kategorien ...

  • Einfamilienhaus/Doppelhaushälften
  • Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau
  • Büro- und Gewerbebauten
  • Öffentliche Bauten, Freizeit und Sport

Zusätzliche Auszeichnungen werden für  Sanierung/Nachhaltigkeit/Energieeffizienz vergeben.

Und zum vierten Mal wird mit dem Newcomer-Award ein gesonderter Preis für den Architektur-Nach- wuchs ausgelobt.

Eingereicht werden können Backstein-Projekte, die ab dem 1. Januar 2018 fertiggestellt wurden. Bereits für den Vorgänger-Preis 2020 vorgelegte Projekte dürfen erneut eingereicht werden, sofern sie nach dem 1. Januar 2018 fertiggestellt und nicht bereits zuvor nominiert waren. Anmeldeschluss ist am 30. April 2023. Die feierliche Preisverleihung ist für den Herbst 2023 in Berlin vorgesehen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2023 BauSites GmbH