Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0395 jünger > >>|  

Preise für Leitern und Gerüste aus Aluminium werden nach oben klettern

  • Aluminium-Preis erhöhte sich innerhalb eines Jahres um 40 Prozent
  • Verband der Deutschen Leitern- und Fahrgerüstehersteller empfiehlt Teuerungszuschläge

Gerüst aus Aluminium, Aluminium-Preis, Verband der Deutschen Leitern- und Fahrgerüstehersteller, Aluminiumleiter, Fahrgerüst, Alugerüst(3.3.2006) Die Weltmarktpreise für Aluminium sind um rund 40 Prozent gestiegen. Diese dramatische Entwicklung auf den Rohstoffmärkten wird nach Ansicht des Verbandes Deutscher Leitern- und Fahrgerüstehersteller e.V. (VDL) auch die Preise für Aluminium-Leitern und -Gerüste verteuern. Der VDL empfiehlt den Herstellern deshalb flexibel einsetzbare Teuerungszuschläge und Preisanpassungen.

2005 betrug der Jahresdurchschnittspreis für 100 Kilogramm Aluminium 151,8 Euro. Am 9. Februar 2006 kletterte dieser Preis nach Angaben des Handelsblatts bereits auf die Marke von 213,3 Euro. Seit Anfang diesen Jahres hat sich der Preisanstieg wesentlich beschleunigt. Ein weiteres Problem für die Leiternhersteller sind die zunehmenden Preisschwankungen auf den Rohstoffmärkten, die eine verläßliche Kalkulation erschweren. Der Verband Deutscher Leitern- und Fahrgerüstehersteller, dessen 13 Mitgliedsunternehmen rund 80 Prozent des deutschen Leiternmarktes abdecken, sieht dringenden Handlungsbedarf. Der VDL will die Hersteller dabei unterstützen, Kunden und Öffentlichkeit über die Hintergründe der notwendigen Preisanpassungen zu informieren.

"Ein um rund 40 Prozent gestiegener Aluminiumpreis trifft die gesamte Leiternbranche nicht nur in Deutschland. In keinem Land der Welt können Hersteller solche dramatischen Preiserhöhungen für Rohmaterial auffangen. Da die Leiternhersteller ihre Aluminiumreserven aufgebraucht haben, können sie auch nicht mehr abwarten .Sie müssen jetzt schnell reagieren und ihre Preise anheben", erklärte Karl Heinz Herbert, Geschäftsführer des VDL in Frankfurt. "Wir erwarten Preissteigerungen für Aluminium-Produkte im zweistelligen Bereich. Da die Situation am Aluminiummarkt gegenwärtig äußerst unübersichtlich und volatil ist, empfehlen wir den Herstellern keine langfristigen Verträge. Besser sind flexibel einsetzbare Materialteuerungszuschläge beziehungsweise Preisanpassungen."

Eine Entspannung der Situation ist kurzfristig nicht in Sicht. Nach Markteinschätzungen von Experten wird der Preis für Aluminium weiter steigen. Begründet wird diese Prognose vor allem mit weiter steigenden Energiepreisen zur Herstellung von Aluminium und der deutlich steigenden internationalen Nachfrage. Händler, Baumärkte und Verbraucher müssen sich deshalb auf deutlich steigende Preise für Aluminium-Produkte wie beispielsweise Leitern und Fahrgerüste einstellen.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)