Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1420 jünger > >>|  

Studie zum Thema Bauschäden durch Klimawandel von VHV Bauforschung

(10.9.2018) Die Versicherungsgesellschaft VHV und das Institut für Bauforschung (IFB) etablieren als „VHV Bauforschung“ eine neue Marke, die ab sofort regelmäßig Forschungsergebnisse zu aktuellen Bauthemen veröffentlichen soll. Es sollen aktuelle Themen praxisnah untersucht und wissenschaftliche Forschungen der Bereiche Planen und Bauen vorangetrieben werden.

Studie zu Bauschäden durch Klimawandel


  •   
    Wie viele Bauschäden gab es in den letzten 10-15 Jahren tatsächlich, die sich auf Extrem- und Starkwetterereignisse zurückführen lassen?
  • Spielt Klimawandel hier schon eine Rolle und müssen Bauprozesse und Bauqualität in Zukunft an die Verschärfung der Extremwetterlage angepasst werden?

Ganz aktuell ist die Studie zum Thema „Bauschäden und Klimawandel“ veröffentlicht worden, die gemeinsam vom Bauherren-Schutzbund (BSB) und der VHV in Auftrag gegeben wurde. Ziel dieser Studie war es, herauszufinden, ob sich der Klimawandel bereits jetzt im Baubereich bemerkbar macht. Analysiert wurden Schadensdaten aus dem Bereich der Gebäudeversicherung.

Die Studie kann über die Seite vhv-bauexperten.de/vhv-bauforschung angefordert werden.

darüber hinaus: Bauschäden und Digitalisierung

VHV Bauforschung plant zwei Langzeit-Studien zu den Themen Bauschäden und Digitalisierung, die sich zudem als die zwei großen Forschungsschwerpunkte der VHV Bauforschung etablieren sollen. Die Studie zum Thema Bauschäden teilt sich in zwei Bauschadensberichte:

  • Hochbau (Veröffentlichung voraussichtlich 2019) und
  • Tiefbau (Veröffentlichung voraussichtlich 2020).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE