Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0157 jünger > >>|  

Deutsches Architektur Jahrbuch 2022 zum DAM Preis 2022


  

(31.1.2022) Der DAM Preis 2022 geht an ein außergewöhnliches Wohnprojekt in der Messestadt München-Riem: Das San Riemo ist ein genossenschaftliches Wohnhaus mit 27 Wohnungen, das die Arge Summacumfemmer Büro Juliane Greb mit maximal flexiblen Grundrissen für unterschiedliche und sich verändernde Lebensformen gestaltet hat. Die drei weiteren Finalisten sind ...

Seit 2007 zeichnet das Deutsche Architekturmuseum (DAM) mit dem DAM Preis jährlich herausragende Bauten in Deutschland aus, seit 2017 mit JUNG als Partner. Das Deutsche Architektur Jahrbuch 2022 stellt neben dem Preisträgerprojekt und den Finalisten auch die Gebäude der Shortlist in und aus Deutschland vor. Namhafte Autorinnen und Autoren besprechen in ihren Beiträgen eingehend die insgesamt 26 Projekte, welche die Jury unter dem Vorsitz von Christiane Thalgott für den DAM Preis für Architektur in Deutschland 2022 unter 100 Nominierungen ermittelt hat – darunter drei Bauensembles außer Konkurrenz, die von deutschen Büros in anderen Ländern realisiert wurden.

Genossenschaftliches Wohnhaus „San Riemo“, München
Foto © Florian Summa  Foto © Petter Krag

Das Deutsche Architektur Jahrbuch dokumentiert weit mehr als nur einen Querschnitt hervorragender Bauten eines Jahrgangs. Aus den Bänden geht auch jeweils hervor, welche Bauaufgaben gerade von besonderer Bedeutung sind und in der öffentlichen Diskussion stehen - denn für die Nominierung gibt es keine Einschränkungen zu Typologie, Bauvolumen oder Nutzung.

Das breite Spektrum der Bauaufgaben ist bereits in der Longlist ablesbar, die schon 2021 im Architekturführer Deutschland 2022 veröffentlicht wurde. Herauskristallisiert haben sich die Themen Wohnungsbau, neue Wohnformen, innovative Arbeitswelten und für die Menschen gestaltete öffentliche Räume – wichtige Bauaufgaben, von denen das jetzt veröffentlichte Deutsche Architektur Jahrbuch beispielhafte Projekte der Gegenwartsarchitektur zeigt. Ein Essay und ein Interview zu aktuellen Themen ergänzen die Darstellungen.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Deutsches Architektur Jahrbuch 2022
  • von Yorck Förster, Christina Gräwe, Peter Cachola Schmal (Herausgeber)
  • Februar 2022
  • 220 × 280 mm, 264 Seiten, 400 Abbildungen, Leinenhardcover
  • ISBN 978-3-86922-786-3 (deutsch/englisch)
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)