Baulinks > Hotspots > Digitalisierung

Digitalisierung am Bau - „Bauen 4.0“

Wolff & Müller plant und baut Hochbauprojekte nur noch mit BIM (24.1.2020)
Während viele Planungsbüros und Baubetriebe noch erste Erfahrungen mit BIM sammeln, ist das digitale Planen und Bauen bei Wolff & Müller seit Anfang 2020 Standard. weiter lesen

Rechtliche Aspekte der additiven Fertigung (Bauletter vom 20.1.2020)
Additive Fertigungsverfahren bringen nicht nur bemerkenswerte techni­sche Möglichkeiten mit sich, sondern auch neue rechtliche Fragen. Da­bei haben die verschiedenen Schritte in der Fertigung unterschiedliche juristische Aspekte und Fallstricke. weiter lesen

Monitoring der Betonfestigkeit: Paschal kooperiert mit dänischem Technologie-Start-up (26.11.2019)
Paschal und Sensohive wollen zusammenarbeiten, um Digitalisierung und smarte Technologien in der Bauindustrie weiter voranzutreiben. Der Schalungshersteller aus dem Schwarzwald versteht die Partnerschaft als seien Startschuss in Sachen IoT. weiter lesen

Xella projiziert per Mixed-Reality-Brille „Hololens“ BIM-Gebäudemodell auf die Baustelle (19.11.2019)
Im Rahmen des Projekts „Variowohnen Kassel“ entstehen Wohnungen für Studenten und Auszubildende. Dabei kommen neue digitale Tech­no­logien zum Einsatz: Xella und Eisfeld Ingenieure präsentierten am 26. September 2019 den baupraktischen Einsatz der Microsoft HoloLens. weiter lesen

„Trendometer 2020“ für die Bau-/Bauzulieferindustrie (17.11.2019)
Auf einer Skala von 1-10: Was sind 2020 die angesagten Themen im Bereich der Bauzulieferung? Welche Trends werden die relevanten Player aus ihrer Komfortzone scheuchen? Welchen „Impact“ haben sie auf die Branche? W&P Branchenexperte Florian Kaiser wagt im Trendometer 2020 eine Prognose. weiter lesen

Vergabe in Mecklenburg-Vorpommern ab 2020 durchgängig digital auf Basis von iTWO e-Vergabe public (14.10.2019)
Die staatliche Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung von Mecklenburg-Vorpommern will ab 2020 sämtliche Vergabeverfahren mit einem Volu­men von >10.000 Euro vollständig elektronisch abwickeln. weiter lesen

Digitalisierung: Deutschland verliert den Anschluss zur Spitze (Bauletter vom 14.6.2019)
Im Digitalen Wirtschafts- und Gesellschaftsindex (Digital Economy and Society Index - DESI) 2019 belegt Deutschland inzwischen den 12. Platz unter den 28 EU-Mitgliedstaaten. Aber bei der Nutzung von digitalen Behördenangeboten liegt Deutschland nur auf Platz 26. weiter lesen

Modellprojekte Smart Cities: Neuer Zuschuss für Stadtentwicklung und Digitalisierung (7.4.2019)
Mit den „Modellprojekten Smart Cities“ unterstützen das Bundes­bau­mi­nis­te­rium und die KfW Kommunen bei der Gestaltung des digitalen Wan­dels. In den nächsten zehn Jahren sollen ca. 750 Mio. Euro in 4 Staffeln für rund 50 Modellprojekte bereitgestellt werden. weiter lesen

Bochumer Forscher knacken digitale Signaturen von PDF-Dokumenten (25.2.2019)
Digitale Signaturen sollen Rechnungen und Regierungsdokumente vor Fälschungen schützen. Forscher vom Bochumer Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit gelang es nun aber, diesen Mechanismus auszuhebeln und die Inhalte von signierten PDF-Dokumenten zu ändern. weiter lesen

Digitalisierung am Bau à la Cemex GO wird von 60% der Stammkunden genutzt (11.11.2018)
Die digitale Plattform Cemex Go besteht jetzt ein Jahr und erreicht inzwi­schen laut eigenen Angaben über 20.000 Kunden in 18 Ländern. Damit sieht sich das Unternehmen als Vorreiter bei der digitalen Transformation in der weltweiten Baustoffindustrie. weiter lesen

Direktvertrieb ist in der europäischen Bauwirtschaft im Kommen (30.9.2018)
In der Baubranche ist der dreistufige Vertrieb gang und gäbe - sprich: die Baustoffhersteller verkaufen ihre Materialien über Fachhändler an die Bauunternehmen und Handwerker. Doch in den Markt kommt zuneh­mend Bewegung. weiter lesen

Möglichkeiten und Perspektiven von Künstlicher Intelligenz für Unternehmen (Bauletter vom 11.6.2018)
Künstliche Intelligenz (KI) gehört derzeit zu jenen Zukunftstechnolo­gien, die nicht nur völlig neue Möglichkeiten versprechen, sondern auch die Phantasie anregen. Die allgemeine Diskussion darüber bewegt sich jeden­falls derzeit am Rande eines Hypes. weiter lesen

Industrie 4.0 (Bau-IT-Letter vom 30.4.2018)
Sie generieren Daten, kommunizieren untereinander und geben dank Sen­soren Hinweise zu Produktion und Bedienung: Jede vierte Maschine in deutschen Fabriken ist heute smart und arbeitet vernetzt. weiter lesen

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen zur Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft (26.3.2018)
Mittelständische und kleine Unternehmen, die die deutsche Bau- und Immobilienwirtschaft prägen, sollen in den kommenden knapp drei Jahren vielfältige Unterstützung erhalten, um den digitalen Wandel angehen und ihn für ihre Geschäftsmodelle erfolgreich nutzen zu können. weiter lesen

VDE: „Digital Germany“ bis 2025, sofern der Turbo zündet (25.4.2017)
Deutschland liegt in Sachen IT hinter den USA und Asien zurück. Die VDE-Unternehmen fordern deswegen mehr Tempo beim IKT-Infrastruk­turausbau und eine digitale Bildungsoffensive - dann könnte es mit der Aufholjagd klappen. weiter lesen

OC&C-Studie über das Handwerk der Zukunft ... und die Konsequenzen für Produkthersteller (23.1.2017)
Für Hersteller und Distributoren von Baustoffen und -elementen sind Hand­werker die wichtigste unmittelbare Kundengruppe. Als Zielgruppe werden sie jedoch zunehmend zur Herausforderung. weiter lesen

Ohne Menschen keine digitale Transformation (Bauletter vom 12.11.2016)
Drei der führenden Professoren aus dem Bereich Business Process Ma­nagement (BPM) haben in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Prozessmanagement den Bericht zur wissenschaftlichen Studie „BPM Compass“ veröffentlicht. weiter lesen

disruptive Technologien (Bauletter vom 27.10.2016)
„Disruption“ hat es als Schreckgespenst der Wirtschaft zum Wirtschafts­wort des Jahres 2015 geschafft. Doch nicht einmal Experten sind sich einig, wofür dieser Begriff tatsächlich steht. Das Fraunhofer IAO ermit­telt bis zum 31. Dezember 2016 in einer Studie den Umgang von Un­ter­nehmen mit potenziell disruptiven Technologien. weiter lesen

Der „digitale Kunde“ verändert die Nachfragestruktur in der Bauzulieferindustrie (6.3.2016)
OC&C hat für die neue Studie „Canal Grande“ zur Digitalisierung der Bau­zu­liefererindustrie 400 private Bauherren, 200 bauausführende Betriebe so­wie das Top-Management von 15 Herstellern der Bauzu­lie­ferindustrie be­fragt. weiter lesen

Internet der Dinge lässt digitales Universum explodieren (22.4.2014)
Das weltweite Datenvolumen wird bis 2020 um das Zehnfache anwach­sen - von derzeit 4,4 auf 44 Billionen Gigabyte. Vor allem das Internet der Dinge und die damit verbundene Verbreitung von Funktechniken, smarten Produkten und softwarebasierten Geschäftsmodellen tragen dazu bei, dass sich das Digitale Universum künftig alle zwei Jahre verdoppelt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE