Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0325 jünger > >>|  

ifo Geschäftsklimaindex geringfügig gestiegen - allerdings nicht im Bauhauptgewerbe

(23.2.2015) Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Februar auf 106,8 Punkte gestiegen - von 106,7 im Vormonat. Die Zufrieden­heit mit der aktuellen Lage hat demnach etwas abgenommen. Gleichwohl blicken die Unternehmen erneut zuversichtlicher auf den weiteren Geschäftsverlauf. Die deut­sche Wirtschaft zeigt sich robust gegenüber den geopolitischen Unsicherheiten.

Im Bauhauptgewerbe hat sich das Geschäftsklima abermals leicht verschlechtert. Der Index liegt aber weiterhin auf einem hohen Niveau. Die Baufirmen waren wieder etwas zufriedener mit ihrer aktuellen Lage. Der Ausblick auf das kommende halbe Jahr trübte sich jedoch leicht ein.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Indikator leicht gestiegen. Zwar beurteilten die Industriefirmen ihre aktuelle Lage etwas weniger gut als im Vormonat. Aber der Ausblick für die kommenden Monate verbesserte sich auf den höchsten Stand seit August 2014. Ein wichtiger Impulsgeber bleibt das Auslandsgeschäft.

Im Großhandel hat sich das Klima minimal verschlechtert. Die Großhändler waren et­was weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Lage. Jedoch blicken sie optimistischer auf den weiteren Geschäftsverlauf. Im Einzelhandel stieg der Index leicht. Zwar wurde die sehr gute Beurteilung zur aktuellen Lage etwas zurückgenommen. Dagegen ver­besserte sich der Ausblick erneut.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE