Baulinks > Sanitärtechnik > Trinkwasser

Trinkwasserverordnung / Trinkwasserhygiene

zur Einstimmung: Änderungen der Trinkwasserverordnung für sichere Trinkwasserqualität in Gebäuden (1.11.2011)
Mehrere Neuerungen in der Trinkwasserverordnung sollen die Quali­täts­standards für Trink­wasser stärken. Im Fokus stehen die Trinkwasser-Installationen in Gebäuden. Diese dürfen die Qualität des Trinkwassers nicht beeinträchtigen. So müssen seit dem 1.11.2011 die Trinkwasser-Installationssysteme auch in gewerblich genutzten Ge­bäuden wie Mietshäusern auf Legionellen untersucht werden. weiter lesen

Neuer Grenzwert für Blei im Trinkwasser: Informationspflicht für Vermieter (16.12.2013)
Am 1. Dezember 2013 trat ein neuer Grenzwert für Blei im Trinkwasser in Kraft. Pro Liter Wasser dürfen seit dem nicht mehr als 0,010 mg Blei ent­halten sein. Da die Werte in Bleileitungen in der Regel höher sind, müssen diese gegen Rohre aus besser geeigneten Werkstoffen ausge­tauscht wer­den. weiter lesen

wasserschnelltest.de: Neuer Laborservice für Verbraucher (3.9.2013)
Das ifp Institut für Produktqualität hat für Verbraucher eine Möglichkeit ge­schaffen, die Wasserqualität in Haus und Garten zu überprüfen. Über wasserschnelltest.de können Privathaushalte kostengünstig die Unter­su­chung ihrer Wasserproben durch ein akkreditiertes Trinkwasserlabor beauf­tragen. weiter lesen

Nach dem Hochwasser: Trinkwasser-Installationen trocknen, reinigen und spülen (23.6.2013)
Das „Jahrhundert-Hochwasser“ 2013 hat Tausende Häuser oft meter­tief unter Wasser gesetzt. Neben den materiellen Schäden drohen jetzt auch gesundheitliche Risiken, da verkeimtes Schmutzwasser über die Versor­gungs­leitung oder indirekt - z.B. über Sicherungsarmaturen - mit der Trinkwasser-Installation in Be­rührung gekommen sein könnte. weiter lesen

30 Jahre Missel Dämmpass: 36. Auflage stellt alle relevanten Neuerungen anschaulich dar (10.6.2013)
Pünktlich zur neuen VDI/DVGW 6023 und DIN 1988-200 hat Kolektor Missel Insulations den Missel Dämmpass aktualisiert. Entsprechend sind in der 36. Auflage des handlichen Ratgebers Lösungen enthalten, mit denen sich die Trink­was­serhygiene an Kaltwasser führenden Trink­was­serleitungen ent­spre­chend VDI/DVGW 6023 und DIN 1988-200 errei­chen lässt. weiter lesen

Hygienisch geeignete Sanitärwerkstoffe gemäß aktueller UBA-Liste (23.4.2013)
Der Einsatz geeigneter Werkstoffe für die Trinkwasserinstallation war in diesem Jahr ein zentrales Thema auf dem ISH-Messestand von Wieland. Denn zum 1. Dezember 2013 greifen Neuregelungen aus der aktuellen Trinkwasser-Verordnung. Sie sieht eine weitere Reduktion des Blei­gehaltes im Trinkwasser auf maximal 10 Mikrogramm pro Liter vor. weiter lesen

„Die ganze Welt der Trinkwasserhygiene“ im neuen Praxisratgeber von Honeywell (23.4.2013)
An SHK-Fachleute und Planer richtet sich der neue Praxisratgeber „Die ganze Welt der Trinkwasserhygiene“, den Honeywell Haustechnik nun herausgegeben hat. Das Handbuch gibt detaillierten Einblick in die An­for­derungen an Trinkwasser-Installationen und bietet praxisgerechte Lösun­gen für deren Planung, Ausführung und Wartung. weiter lesen

Neue U-Wandscheiben und U-Unterputz-Armaturenanschlüsse im Sinne der TrinkwV (23.4.2013)
Die Trinkwasserverordnung und die DIN 1988-300 haben die Anforde­rungen an die hygienische Trinkwasserinstallation verändert. Aus hygie­nischer Sicht empfehlenswert ist die Anbindung von Trinkwasseran­schlüssen mit­tels Durchschleifens in Reihen- und Ringinstallationen. weiter lesen

HyTwin: Neues Hygiene-System von Schell und Kemper verhindert Stagnation in Trinkwasserleitungen (22.3.2013)
Mit „HyTwin“ haben die in Olpe ansässigen Armaturenher­steller Schell und Kemper ein neues Hygiene-System zur Vermeidung von Stagnation an Waschtischarmaturen entwickelt und auf der ISH erstmals vorgestellt. weiter lesen

Leicht nachrüstbares, optimiertes Easytop-Probenahmeventil mit Sanpress-T-Stück (22.3.2013)
Durch die Novellierung der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) hat die Beprobung von Trinkwasser-Installationen erheblich an Bedeutung gewonnen. Mit dem optimierten Easytop-Probenahmeventil von Viega sollen die Untersuchungen besonders flexibler durchgeführt werden können. weiter lesen

Bericht vom 4. Deutschen Forum Innenraumhygiene und Innenraumhygienepreis (23.2.2013)
Am 19. und 20. Februar 2013 fand an das Deutsche Forum Innenraum­hygiene statt. Über 1.000 Fachbesucher konnten sich bei der kombi­nierten Kongressveranstaltung mit begleitender Fachausstellung einen umfassen­den Überblick über Lösungen zur Wohngesundheit verschaf­fen. weiter lesen

Überarbeitete Trinkwasserverordnung: Was ist wann von wem zu tun? (10.1.2013)
Mitte Oktober 2012 wurde im Bundesrat die Zwei­te Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung verab­schiedet. Am 14.12.2012 sind die Änderungen in Kraft getreten. Vor allem die Untersuchung von Großanlagen auf Le­gionellen ist vereinfacht worden. Für die meisten gilt jetzt bei­spielsweise eine 3-Jahres-Frist. weiter lesen

Mehr Sicherheit im Trinkwassersystem durch Zirkulationsventile (10.1.2013)
Die Trinkwasserverordnung bringt zusätzliche Pflichten für Immobilien­besitzer mit sich. Von besonderer Bedeutung ist dabei die regelmäßige Untersuchung auf Legionellen, die künftig in jedem Mehrfamilienhaus mit Mietwohnungen vorgenom­men werden muss. Die Vorschrift kommt aus gutem Grund. weiter lesen

Zum 13.12. geänderte Trinkwasserverordnung schreibt Materialien und Werkstoffe vor (16.12.2012)
Die Trinkwasserverordnung führt erstmals verbindliche Regeln für Materialien und Werkstoffe ein, die in Kontakt mit Trinkwasser kommen. Das sehen aktuelle Änderungen vor, die am 13. Dezember 2012 in Kraft getreten sind. weiter lesen

Praxishandbuch: „Wasserhygiene in Gesundheitseinrichtungen“ (19.11.2012)
Das bei Austrian Standards plus Publishing (AS+) erschienene Praxis­hand­buch „Wasserhygiene in Gesundheitseinrichtungen“ bietet einen umfas­senden Überblick über alle wesentlichen Aspekte und Fragen der Wasser­hygiene in Krankenhäusern, Arztpraxen, Pflegeheimen, Kurzen­tren und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens. weiter lesen

DFLW: „Staat vernachlässigt Aufklärungspflicht hinsichtlich Legionellen“ (19.11.2012)
Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der geltenden Trinkwasserverordnung wurden in den vergangenen Monaten tausende Trinkwasser-Installa­tionen untersucht. Dabei wurde laut DFLW festgestellt, dass etwa 15 bis 20% dieser technischen Anlagen mit einer unzulässig hohen Legio­nellen-Konzentration belastet sind. weiter lesen

Bei gewerblich genutzten Immobilien Pflicht zur Legionellenuntersuchung (31.7.2012)
Im November 2011 ist die neue Trinkwasserverordnung in Kraft getre­ten. Eine wesentliche Änderung betrifft die jährliche Untersuchungs­pflicht auf Legionellen für Gebäude, in denen Trinkwasser im Rahmen einer gewerblichen oder öffentlichen Tätigkeit abgegeben wird. weiter lesen

Neue Fachbroschüre von Viega zum sicheren Erhalt der Trinkwassergüte (30.7.2012)
Für die Planung und Realisierung von Trinkwasser-Installationen gilt eine ganze Reihe an Regelwerken, die alle ein Ziel haben: den Erhalt der Trinkwassergüte. Wie das in der Praxis erreicht wird, hat Sys­tem­anbieter Viega in der neuen Broschüre „Viega Hygiene+ zum sicheren Erhalt der Trinkwassergüte“ zusammengefasst. weiter lesen

Wieland S71 als Alternative für bisheriges entzinkungsbeständiges Messing (30.7.2012)
Neben der bereits etablierten Cuphin-Legierung hat die Ulmer Wie­land-Werke AG im Frühjahr erstmals die Sanitärwerkstoffe Ecomerica und Wieland S71 vorgestellt. Während mit Ecomerica die europäischen US-Exporteure angesprochen werden, bietet Wieland die Neuentwicklung S71 als Alterna­tive für herkömmliches entzinkungsbeständiges Messing an. weiter lesen

VDI: Erhöhte Gefahren für Trinkwasser in der Ferienzeit (18.7.2012)
Jedes Jahr erkranken nach Schätzungen des Umweltbundesamtes allein in Deutschland ungefähr 30.000 Menschen an einer Lungenentzündung, die durch Legionellen hervorgerufen wird. Als Quelle dieser Bakterien gelten insbesondere Trinkwasser-Installationen. Vor allem in der Ferienzeit, wenn das Wasser lange in Rohrleitungen stagniert, finden Mikroorganismen auf Rohrinnenwandungen eine ideale Brutstätte. weiter lesen

Neue Probenahme-Ventile von Schell zur Legionellenuntersuchung nach TrinkwV (12.3.2012)
Auf die Forderungen der gültigen TrinkwV hat Schell mit zwei Neuent­wicklungen reagiert: Als geeignete Probenahmestellen werden in der DVGW Trinkwasserinformation TWIN 06 konkret auch Eckventile an Waschbecken in der Nähe von Duschen genannt. Das neue Probenah­me-Eckventil von Schell ist hierfür konzipiert. weiter lesen

Viega Einpressdüse vermeidet Stagnationswasser an einsamen Entnahmestellen (12.3.2012)
Selten genutzte Einzelzapfstellen können den Erhalt der Trinkwasser­güte gefährden, da es im stagnierenden Wasser zu einem vermehrten Bak­terienwachstum kommen kann. Beispiele für solche Zapfstellen sind Ausgussbecken, Heizungsbefüllungen oder Außenzapfstellen. weiter lesen

Umweltbundesamt-Leitfaden über gesundes Wasser aus Hausbrunnen (12.3.2012)
Rund ein Prozent der deutschen Bevölkerung bezieht ihr Trinkwasser aus Hausbrunnen. Auch an Trinkwasser aus diesen sehr kleinen Was­serversor­gungsanlagen stellt die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) klare Qualitäts­anforderungen. Wie das Wasser aus eigenen Brunnen und Quellen ein gesunder, sicherer Genuss bleibt, zeigt jetzt die neue Broschüre des Umweltbundesamtes (UBA). weiter lesen

Betreiber einer Gewerbeimmobilie haftet bei Legionellenbefall der Wassersysteme (21.2.2012)
Nachlässigkeiten im Immobilienbetrieb können für den Eigentümer schwerwiegende Folgen haben. Riskiert wird eine unbegrenzte Haftung - nicht nur wenn der eigene Mieter zu Schaden kommt, sondern auch dessen Kunden. weiter lesen

Uranex im Sinne der neuen Trinkwasserverordnung und ihres Urangrenzwertes (9.11.2011)
Geologisch bedingte Uranspuren im Trinkwasser haben langfristig negative Wirkungen auf den Organismus - so das Umweltbundesamt. In der novellierten Trinkwasserverordnung, die am 1. November 2011 in Kraft trat, ist daher in Deutschland erstmals ein Grenzwert für Uran im Trinkwasser von 10 Mikrogramm pro Liter vorgeschrieben. weiter lesen

DMB: "Mieter müssen keine Kosten für Trinkwasseruntersuchung zahlen" (9.11.2011)
"Vermieter können die Kosten der seit 1. November 2011 vorgeschrie­benen Legionellen-Überprüfung nicht einfach auf ihre Mieter über die jährliche Betriebskostenabrechnung umlegen", stellte der Direktor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten, klar und reagierte damit auf entgegengesetzte Behaup­tungen von Eigentümerverbänden. weiter lesen

Trinkwasserschutz: neuer Systemtrenner für Industrieanlagen und Großgebäude (9.11.2011)
Die Honeywell GmbH hat ihr Portfolio bei den Systemtrennern erweitert: Mit dem neuen BA300 sollen Wasserversorgungs- oder Industrieanla­gen, Schulen, Kliniken, Flughäfen und andere öffentliche Gebäude mit hohem Durchflussvolumen zuverlässig abgesichert werden können. weiter lesen

Keime als Gefahr: Hausanschluss musste von Versorgungsleitung getrennt werden (9.8.2011)
Wenn die Interessen der Allgemeinheit nachhaltig gefährdet sind, dann muss der Einzelne zum Beispiel in Kauf nehmen, dass seine Immobilie von der kommunalen Trinkwasserversorgung abgekoppelt wird. weiter lesen

WELL - Water Efficiency Label von EUnited Valves (23.3.2011)
Energieeffizienz und Ressourcenschonung sind auch oder gerade bei gebäudetechnischen Produktangeboten weltweit immer entschei­den­dere Qualitäts- und damit Kaufkriterien. Vor diesem Hintergrund wollen mit dem Klassifizierungssystem "WELL" (Water Efficiency Label) nam­hafte Hersteller gerade auch im internationalen Vergleich neue Maß­stä­be setzen. Parallel dazu tragen europäische Armaturenproduzenten mit der Gründung des Verbandes EUnited Valves der im politischen Raum zunehmenden Globalisierung Rechnung. weiter lesen

TÜV und Plusminus: Starke Keimbelastung im Trinkwasser in öffentlichen Gebäuden (2.8.2011)
Ein bundesweiter Trinkwassertest von TÜV Rheinland und ARD Plus­minus (Sendung am 2.8.2011 um 21:50 Uhr) in zehn deutschen Groß­städten zeigt eine starke Keimbelastung der untersuchten Wasser­pro­ben. weiter lesen

Wärmedämmung zur Legionellen-Prävention in Trinkwasserinstallationen (27.8.2009)
Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts erkranken allein in Deutschland jährlich rund 10.000 Menschen an der Legionärskrankheit, die durch Krankheitserreger im Wasser übertragen wird. Fehler in der Planung und Installation von Sanitärinstallationen können zu einem gesundheitsgefährdenden Anstieg von Legionellen im Trinkwasser führen. Eine der wichtigsten Präventivmaßnahmen ist die korrekte Isolierung der warm- und kaltgehenden Trinkwasserleitungen mit geeigneten Dämmstoffen. weiter lesen

Stagnationswasser nicht trinken! (13.8.2008)
Steht Wasser länger als vier Stunden in der Leitung, sollte es nicht mehr für die Zubereitung von Säuglingsnahrung, Speisen oder Geträn­ken verwendet werden. Denn das so genannte tagnationswasser kann Bakterien oder Metalle aus den Rohren enthalten - darauf macht die Verbraucherzentrale Baden Württemberg aufmerksam. weiter lesen

Schwere Altlast: Trinkwasserleitungen aus Blei jetzt vollständig austauschen (13.2.2008)
Bleihaltiges Wasser ist vor allem für Säuglinge, Kleinkinder und Schwan­gere nicht geeignet. Seit Jahrzehnten ist bekannt: Blei ist gesund­heitsschädlich. Dennoch sind Wasserleitungen aus Blei in vielen Altbau­ten noch weit verbreitet. Die Folge können erhöhte Bleikonzentrationen im Trinkwasser sein, teilweise sogar über dem ab 2013 in Kraft treten­den Grenzwert von 10 Mikrogramm Blei/Liter Trinkwasser (µg/L). weiter lesen

"Legionellen in rund 28% aller häuslichen Wasserversorgungsanlagen" (14.2.2007)
In rund 28 Prozent häuslicher Wasserversorgungsanlagen lauert die Gefahr im Badezimmer: Bakterien der Gattung Legionella. Diese Einschätzung vertritt Thomas Fischer, Geschäftsführer der Royal-Service GmbH in Tutzing am Starnberger See. Das Unternehmen hat sich auf die Umsetzung der Trinkwasserverordnung 2001 spezialisiert. weiter lesen

Standrohrabsicherung zum Schutz des Trinkwassers (14.6.2006)
Wasserversorgungsunternehmen und Vertragsinstallationsbetriebe übernehmen die Aufgabe, die Verbraucher mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser zu versorgen. Auf die zuverlässige Trennung von Trinkwasser und Nicht-Trinkwasser muss insbesondere bei temporären Trinkwasseranschlüssen durch Standrohre an Hydranten geachtet werden. weiter lesen

Trinkwasserhygiene erlaubt keine Kompromisse (auch) im häuslichen Bereich (2.3.2006)
Nicht nur in großen Gebäuden, sondern auch in Ein- und Zweifamilien­häusern werden immer wieder Krankheitserreger im Trinkwasser fest­gestellt. Besonders für immungeschwächte Menschen stellen Wasser­keime wie beispielsweise Pseudomonaden und Legionellen ein hohes Infektionsrisiko dar. Experten raten, bei der Trinkwasserinstallation keine Kompromisse einzugehen. weiter lesen

Vermieter haften für Trinkwasserqualität (12.11.2004)
Jeden Monat sind Mitarbeiter vom Gesundheitsamt unterwegs, um die Trinkwasserqualität in Schulen, Kindergärten, Hotels und Gaststätten zu überprüfen. Doch seit kurzem sind die Wege länger. Denn jetzt müssen alle Einrichtungen überwacht werden, die Trinkwasser für die Öffentlichkeit bereitstellen. weiter lesen

Kleine Wasserkunde: Wasser zum Trinken (1.3.2004)
„Trinkwasser“ enthält Mineralien und Spurenelemente. Es ist das am besten und meisten kontrollierte Lebensmittel, bevor es aus dem Wasserhahn laufen darf. „Tafelwasser“ ist behandeltes Trinkwasser. „Mineralwasser“ ist Grundwasser, das mit einer Mindestmenge an Mineralstoffen angereichert ist. „Quellwasser“ darf nur direkt aus der Quelle abgefüllt werden. „Heilwasser“ ist kein Lebensmittel, sondern ein Arzneimittel. weiter lesen

Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!
Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Impressum (c) 1997-2013 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)