Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0932 jünger > >>|  

Microsoft warnt vor falschen Patches: Variante von W32.Blaster als Update von Microsoft getarnt

(21.8.2003) Im Zusammenhang mit dem seit Anfang letzter Woche kursierenden Wurm W32.Blaster warnt Microsoft vor E-Mails, die als Patch für ein Produkt-Upgrade von Microsoft getarnt sind und als Anhang (Attachment) eine ausführbare Datei enthalten. Es handelt sich dabei um einen weiteren gefährlichen Schädling, der sich rasend schnell per E-Mail verbreitet und ein trojanisches Pferd auf dem Rechner des Empfängers installiert. Microsoft empfiehlt dringend, ...

  • diese E-Mails sofort zu löschen,
  • keine Dateianhänge von eingehenden E-Mails zu öffnen und
  • keine ausführbaren Dateien herunterzuladen.

Die angesprochenen E-Mails sind als Produkt-Upgrades von Microsoft getarnt. Microsoft verbreitet seine Software jedoch niemals direkt per E-Mail, sondern ausschließlich  über physikalische Medien wie CD-ROMs oder Floppy Disks und über das Internet. Gelegentlich versendet Microsoft E-Mails, um Kunden über verfügbare Upgrades zu informieren. Auch dann enthält die E-Mail nur Links zu den Download-Seiten, die Software selbst wird niemals als Anhang verschickt.

siehe auch:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE