Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1450 jünger > >>|  

Nominal(!) der höchste Auftragseingang im Bauhauptgewerbe in einem Juli

(26.9.2021) Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war laut Statistischem Bundesamt im Juli 2021 kalender- und saisonbereinigt 2,6% höher als im Juni 2021. Und im Vergleich zum Juli 2020 war der reale, kalenderbereinigte Auftragseingang im diesjährigen Juli um 1,4 % höher. In den ersten sieben Monaten 2021 stiegen die realen Auftragseingänge gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,9%.

Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe betrug im Juli 2021 rund 7,9 Mrd. Euro. Wegen der gestiegenen Baupreise waren das nominal (nicht preisbereinigt) 4,9% mehr als im Juli 2020 und damit der höchste jemals gemessene Wert an Neuaufträgen in einem Juli in Deutschland. In den ersten sieben Monaten 2021 stiegen die Auftragseingänge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nominal um 4,8%.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)