Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0163 jünger > >>|  

Remmers sagt Teilnahme an Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk ab


  

(1.2.2022) Remmers, einer der führenden Anbieter von Fens­ter-, Türen- und Holzbeschichtungen, ist seit vielen Jahren Aussteller auf beiden Fachmessen in Nürnberg und hat nun nach Analyse der aktuellen Lage entschieden, in diesem Jahr sowohl der Fensterbau Frontale als auch der Holz-Handwerk als Aussteller fernzubleiben.

Dr. Johannes Voll, Bereichsleitung Marketing bei Remmers, argumentiert: „Die Absage des ursprünglichen Termins im März war durch die anhaltende Corona-Pandemie unvermeidbar und absolut richtig. Doch eine Verschiebung in den Sommer ist für unser Unternehmen keine praktikable Alternative.“ Grund sei vor allem die zu erwartende sehr gute Beschäftigungs- und Auftragslage in Fensterindustrie und Handwerk in den Sommermonaten. Hinzu kämen die Urlaubszeit und potentielle Reisebeschränkungen im Ausland. Ähnlich haben bereits Roto, Veka und Gealan sowie Profine ihre Absage des Juli-Termins begründet.

Partner und Kunden des Unternehmens sollen sich trotz der Messeabsage zum ursprünglich geplanten Messetermin Ende März und darüber hinaus auf vielfältige Weise über die Produktneuheiten im Bereich Holzschutz bzw. Holzbeschichtungen informieren können - darunter einige Neuentwicklungen für die Fensterindustrie und 2K-Ready-Lösungen für Tischler und Schreiner. Remmers will laut Dr. Voll „noch stärker auf eigene Fachveranstaltungen und Schulungen setzen, um mit Kunden eng im Dialog zu bleiben und Innovationen zu präsentieren.“

Bei der nächsten Ausgabe von Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk 2024 will Remmers als Aussteller wieder wie gewohnt dabei sein.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)