Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0537 jünger > >>|  

Gira Türkommunikations-System: Neuheiten zur Light & Building 2004

(26.4.2004) Mit der vor zwei Jahren erstmals vorgestellten Türkommunikation hat der Systemanbieter Gira Architekten und Planer auf Anhieb überzeugt. Einzigartig waren Idee und Gestaltung: Weil das Gira Türkommunikations-System die bestehenden Gira Designplattformen TX_44 für außen und System 55 für den Innenbereich nutzt, wurde die Türkommunikation zum Bestandteil der Schalterwelt. Zur Light & Building 2004 hat Gira das Türkommunikations-System erweitert und um neue Produkte ergänzt.

Neben dem durchdachten Design hat auch die innovative Technik des Gira Türkommunikations-Systems Maßstäbe gesetzt. Insbesondere die Freisprechfunktion vermochte einen neuen Standard in der Sprachübertragung zu definieren. Auf der diesjährigen Light & Building hat Gira das Angebot zur Wohnungsstation mit einer Aufputz-Variante fürs Freisprechen komplettiert, die sich durch eine vorzügliche Verständlichkeit auszeichnet. Beim sprachgesteuerten Gegensprechen wird eine Sprachqualität erzielt, die mit der moderner Handys oder Freisprecheinrichtungen im Auto vergleichbar ist.

Das kompakte, nur 19 mm Bauhöhe messende Gerät lässt sich über vier Bedientaster mit integrierten Leuchtdioden bedienen. Damit wird der Ruf von der Türstation angenommen, der Türöffner angesteuert und das Licht im Flur oder vor der Haustür geschaltet, damit lässt sich aber auch der Rufton abschalten. Durch die Mehrfachbelegung einer Bedientaste können zusätzlich der Rufton in der Lautstärke geregelt und eine Durchsetzungsfunktion bei der Sprachübertragung aktiviert werden.

Vom Design her fügt sich die Aufputz-Variante der Wohnungsstation Freisprechen in das Gira System 55 ein: Entsprechende 2fach-Abdeckrahmen gibt es für die Schalterprogramme Standard 55, E2, Event und Esprit. Damit offeriert Gira für die Türkommunikation eine konkurrenzlos große Vielfalt an Designvarianten, passend zu den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen. Sie sorgen außerdem für ein einheitliches Erscheinungsbild von Türkommunikation und Elektroinstallation im Innenbereich. Freilich lässt sich die Wohnungsstation Freisprechen Aufputz auch als eigenständiges Basisgerät ohne Abdeckrahmen aus den Gira Schalterprogrammen montieren. Lieferbar ist die neue Wohnungsstation in allen aktuellen Farben, die Gira für die Einsätze des System 55 anbietet. Auf den Markt kommt die Aufputz-Variante der Gira Wohnungsstation Freisprechen ab Herbst 2004.

Auch bei der Türstation draußen hat Gira auf der Light & Building neue Varianten präsentiert. Mit Hilfe eines Einbaulautsprechers ist die Technik des Gira Türkommunikations-Systems nun auch bei Briefkastenanlagen und Klingeltableaus einsetzbar. Doch nicht nur der Einbaulautsprecher, auf Wunsch lassen sich nun auch die formschönen Komponenten der Gira Türstation in verschiedene Briefkastenanlagen integrieren - Gira kooperiert hier beispielsweise mit der Firma Renz. Dies erlaubt die Einbindung der Komponenten auch in große Wohnanlagen und eröffnet im Bereich der Design- und Materialvarianten einen großen Gestaltungsspielraum. Die Briefkastenanlagen sind zum Beispiel bei Renz auf Bestellung mit Ausschnitten erhältlich, in die die einzelnen Funktionen der Gira Türstation Unterputz - Ruftaster, Türlautsprecher, Info-Modul oder Farbkamera - integriert werden können.


In Zusammenarbeit mit der Firma SKS-Kinkel bietet das Gira Türkommunikations-System sogar einen noch größeren Gestaltungsspielraum an der Tür, weil nun auch die Komponenten der Gira Türstation in Frontplatten integriert werden können. Dadurch lassen sich hochwertige und kundenindividuelle Türstationen auch für große Wohneinheiten erstellen. Die Frontplatten aus den unterschiedlichsten Materialien wie Edelstahl, Aluminium oder Messing können je nach Kundenwunsch in Materialstärke, Oberfläche und Farbton (gemäß RAL-Tabelle) variieren.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)