Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0863 jünger > >>|  

Kabelnetz wird HDTV tauglich

(27.5.2006) In weiten Teilen Baden-Württembergs stellte Kabel BW am 17.5. das digitale Kabelnetz auf HD-Empfang um. Am gleichen Tag gaben Kabel Deutschland und Premiere bekannt, einen Vertrag über die Ausstrahlung von hochauflösenden HD- Programmen geschlossen zu haben.

Kabel BW hat über 100 HDTV-Kanäle im Visier

"In einem ersten Schritt schafft Kabel BW damit Platz für insgesamt 30 HDTV-Sender, mittelfristig können über 100 HDTV-Kanäle über das Kabel empfangen werden", so Georg Hofer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kabel BW. Damit speist Kabel BW eigenen Angaben zufolge als erster großer Kabelnetzbetreiber mit den Bezahl-Programmen von Premiere HD (Premiere HD Film, Premiere HD Sport, Discovery HD), und den frei empfangbaren Programmen ProSieben HD, Sat1. HD, Euro1080/HD1 und HD Hit insgesamt sieben hochauflösende Fernsehsender in sein modernisiertes Kabelnetz ein. Mit weiteren HDTV-Sendern würden zur Zeit intensive Gespräche geführt.

In den Genuss von HDVT über das TV Kabel kommen zur Zeit 1.3 Millionen Fernsehhaushalte in Baden-Württemberg, deren Kabelnetz an das Multimedia-Kabel von Kabel BW angeschlossen ist. Bis 2008 will Kabel BW sein gesamtes Kabelnetz mit 3.5 Millionen Haushalten modernisiert und damit Internet- und HDTV-fähig gemacht haben. "Aber auch mit unserem breitbandigem Kabel Internet mit bis zu 20 MBit/s haben wir uns voll auf HDTV eingestellt. Denn hochauflösendes Fernsehen über das Internet (IPTV) ist nur mit großen Bandbreiten möglich. Hier bietet das TV Kabel optimale Möglichkeiten auch für die Zukunft", so Georg Hofer.

Kabel Deutschland (KDG) versorgt 9,6 Millionen Kunden

Die getroffene Vereinbarung zwischen Kabel Deutschland (KDG), mit rund 9,6 Millionen Kunden größter deutscher Kabelnetzbetreiber, und Premiere beinhaltet die Ausstrahlung der hochauflösenden Premiere-Programme "HD Sport" und "HD Film" in den Netzen von Kabel Deutschland.

"Dem hochauflösenden Fernsehen gehört die Zukunft. Deshalb freuen wir uns, unseren Kunden erstmals HDTV anbieten zu können. Allein durch die Ausstrahlung der kompletten FIFA WM 2006 in HD-Qualität werden die Zuschauer merken, welche Faszination von dem neuen Fernsehstandard ausgeht", sagt Dr. Manuel Cubero, Geschäftsführer Kabelfernsehen und Content bei Kabel Deutschland. "Wir werden deshalbunser HDTV-Angebot sukzessive erweitern. Dazu sprechen wir aktuell mit weiteren Inhalte-Anbietern."

Kabel-Kunden, die die neuen HD-Programme empfangen wollen, benötigen dafür ein HD-taugliches Fernsehgerät sowie einen HD-Receiver. Entsprechende Receiver sollen noch vor Beginn der Fußball-WM in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen.

Übrigens: Mit Einführung von HDTV im Kabel verändern einige Fernsehsender im digitalen Kabel ihren Kanalplatz. Deswegen empfiehlt es sich, regelmäßig den Suchlauf der Kabel Digital Box durchlaufen zu lassen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)