Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/2061 jünger > >>|  

Bauhauptgewerbe tendiert beim ifo-Klimaindikator geringfügig nach oben

(24.12.2007) Das Geschäftsklima in der gewerblichen Wirtschaft Deutschlands hat sich im Dezember nach der leichten Verbesserung im Vormonat weiter abgekühlt. Die Unternehmen beurteilen ihre momentane Geschäftslage deutlich weniger positiv, der Indikatorwert liegt aber klar über dem langjährigen Durchschnitt. Die Aussichten für das kommende halbe Jahr werden unverändert zurückhaltend eingeschätzt. Die konjunkturelle Dynamik lässt weiter nach.

Geschäftslage und -erwartungen im Bauhauptgewerbe Dezember 2007; Salden, saisonbereinigt

Im Bauhauptgewerbe tendiert der Klimaindikator geringfügig nach oben. Die derzeitige Geschäftssituation wird etwas weniger unbefriedigend eingestuft als im November. Auch in Bezug auf die zukünftige Entwicklung äußern sich die Baufirmen etwas zuversichtlicher.

Im verarbeitenden Gewerbe hat der Geschäftsklimaindikator nachgegeben. Ihre gegenwärtige Geschäftslage stufen die Firmen weniger günstig ein als im November. Die Zuversicht für die nächsten sechs Monate hat sich etwas abgeschwächt. Die Unternehmen planen jedoch vermehrt eine Aufstockung ihres Personals. Nahezu unverändert optimistisch zeigen sich die Befragungsteilnehmer hinsichtlich des zukünftigen Exportgeschäfts.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE