Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0162 jünger > >>|  

Neue Hörmann-Garagentore u.a. fassadenbündig

(29.1.2009; BAU-Bericht) Die Hörmann KG präsentierte auf der BAU verschiedene Neuheiten, die neue Gestaltungsmöglichkeiten für Garagentore erlauben. So erweitert das Unternehmen sein Programm um neue Decograin-Oberflächen und ein Tor mit flächenbündiger Fassadenverkleidung. Außerdem umfasst die Liste der Neuerung neue Bedienelemente für Torantriebe und einen neuen Schiebetorantrieb.


Wo ist das Garagentor? (Bild vergrößern)

Garagentor mit flächenbündiger Fassadenverkleidung

Mit einem neuen Garagen-Sektionaltor erweitert Hörmann die Gestaltungsmöglichkeiten für private Bauherren. Es ist für eine bauseitige Füllung vorgerichtet und wird mit Fassadenelementen verkleidet (Bild oben). So kann die Fassadengestaltung auch an der Garage fortgeführt und das Tor damit optisch beinahe nahtlos in die Gebäudefassade integriert werden. Bereits bei deren Planung muss, um eine harmonische Toransicht zu erhalten, die Höhe der bauseitigen Garagentorverkleidung berücksichtigt werden.

Decograin-Oberflächen: Palette erweitert

Light Oak
 
Light Oak
 
Light Oak
durch Anklicken jeweils vergrößern
 

Die Hörmann KG stellte auf der BAU neue Decograin-Oberflächen vor: Light Oak vermittelt eine helle, warme Eichenoptik (erstes Bild rechts). Gemeinsam mit dem dunklen und intensiven Eichendekor Night Oak (mittleres Bild rechts) ergänzt sie die Decograin-Palette, die bereits 2008 um die Oberflächen Rosewood und Dark Oak erweitert wurde. Die Decograin-Oberflächen in naturgetreuer Holzoptik verbinden das visuelle und haptische Erlebnis eines Holztors mit den Materialvorteilen eines Stahltors:

  • bessere Wärmedämmung,
  • höhere Dichtigkeit gegen Wind und Regen,
  • geringere Empfindlichkeit gegen Witterungseinflüsse und
  • leichtere Pflege, da regelmäßige Anstriche entfallen.

Diese Eigenschaften zeichnen auch die ebenfalls neu erhältliche Decograin-Oberfläche Titan Metallic aus (drittes Bild rechts). Sie schafft eine edle und hochwertige Optik durch ihren metallischen Effekt auf dunklem Anthrazit. Sie ist vergleichbar mit dem Farbton CH 703 und passt gut zu exklusiver und moderner Architektur.

Micrograin: Element für moderne Gestaltung

Für Garagen-Sektionaltore bietet die Hörmann KG jetzt eine neue Oberfläche, die den Anforderungen einer gradlinigen, modernen Architektur gerecht werden soll: Micrograin. Ihr optischer Auftritt ist geprägt durch eine feine Linierung. Ein in den glatten Stahl geprägtes Wellenprofil soll edel anmutende Licht- und Schatteneffekte erzeugen:


Verfügbar ist die neue Micrograin-Oberfläche für Garagen-Sektionaltore mit L-Sicke. Damit viele Gestaltungswünsche umgesetzt werden können, ist sie neben der Standardausführung in Verkehrsweiß in 15 preisgleichen Vorzugsfarben lieferbar sowie in weiteren 200 Farben in Anlehnung an den Farbenstandard RAL.

HSP 4: Handsender für Garagentore im neuen Design

Zur Fernbedienung eines Antriebes ist der Handsender HSP 4 mit seinen vier Funktionen eine ebenso elegante wie praktische Lösung. Dank seiner ergonomischen Puck-Form passt er in jede Tasche. Zur BAU 2009 stellte ihn die Hörmann KG in neuem Design vor. Eingefasst in einen Chrom-Ring sorgen die schwarze Grundfarbe und die schwarzen Tasten aus hochwertigem Kunststoff für eine edle Optik.

Wie bislang lassen sich mit dem HSP 4 bis zu vier Funktionen bedienen. So kann der Anwender auf Knopfdruck beispielsweise Einfahrtstor, Garagentor und Außenbeleuchtung steuern oder ein Garagentor mit Supra-Matic-Antrieb für eine bessere Belüftung halb öffnen.

FFL 12: Toröffnung per Fingerabdruck und Funk

Mit dem FFL 12 stellte Hörmann auf der BAU zudem einen Funk-Fingerleser vor, der sich leicht und schnell installieren lassen soll. Er ist funkbasiert und batteriegetrieben, kann also ohne Verkabelung angebracht werden. Wie der kabelgebundene Fingerleser erlaubt er ein Öffnen des Garagentors ganz ohne Code und Handsender - einfach über den Fingerabdruck. So haben die Anwender den Schlüssel für das Garagentor immer zur Hand. Eine nochmals verbesserte Scannertechnologie erleichtert dabei die Programmierung zulässiger Fingerabdrücke und erhöht die Zuverlässigkeit im Betrieb.

ET 500: Bewährtes Sammelgaragentor in neuem Design

Hörmann hat das Produktprogramm für das Sammelgaragentor ET 500 erweitert. Es ist jetzt in allen Füllungsvarianten bis zu sechs Metern Breite erhältlich. Zwei neue Füllungen erweitern zudem die vielfältigen und variablen Gestaltungsmöglichkeiten. Das neue Motiv 420 schafft mit glattem Aluminiumblech eine einheitliche Oberfläche. Die vertikalen Streben bleiben dabei sichtbar und sollen dem Tor eine schlanke und edle Optik verleihen:


Das ebenfalls neue Motiv 400 erlaubt eine bauseitig individuell an die Fassade angepasste, innenliegende Füllung. So können die Streben des Tores als gestalterisches Element sichtbar gelassen und die Optik dennoch frei gewählt werden. Dies ergänzt das bereits bekannte Motiv 405, dessen bauseitige Füllung die Streben verdeckt. In jeder Ausführung zeichnet sich das ET 500 durch geringen Platzbedarf, minimales Ausschwenken, besonders ruhigen Torlauf und hohe Sicherheitsstandards aus.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)