Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0677 jünger > >>|  

Computer! ... Wo ist mein Stuhl?

  • König+Neurath vertieft den Dialog mit dem Facility Management

(20.4.2005) Die Szene ist bekannt: Captain Jean-Luc Picard vom Raumschiff USS Enterprise sucht ein Besatzungsmitglied und fragt wie selbstverständlich den allgegenwärtigen Computer, der natürlich bereitwillig und kompetent Auskunft gibt. Ganz soweit ist man bei König+Neurath (noch) nicht. Aber im Rahmen der FM-Messe in Frankfurt hat der Anbieter von Raumsystemen, Büro- und Sitzmöbeln sowie ergänzenden Dienstleistungen eine auf Transpondertechnik aufbauende Inventarisierungslösung vorgestellt, die schon sehr an das Enterprise-Szenario erinnert: Das Unternehmen präsentierte in Echtzeit, wie bspw. Einrichtungskomponenten online - in einer durchgängigen Prozesskette ohne Medienbruch - jederzeit verfolgbar und mit allen erforderlichen Daten "verfügbar" gemacht werden können. Auf dem Messestand wurde die Einbindung in die FM-Lösung der DCS Ingenieurgesellschaft mbH gezeigt.

Inventur auf Knopfdruck - Transpondertechnik macht es möglich!

Die von der Firma Projekt-Fabrik entwickelte Lösung besteht aus einem Passiv-Transponderchip (RFID Technologie), der bereits bei der Produktion an unsichtbarer Stelle in einem Hohlraum des Möbels angebracht wird. Ausgestattet mit den wichtigsten Basisinformationen des Möbelstückes, gibt der Chip beispielsweise Auskunft über alle kaufmännischen Daten, Basisdaten zur Inventarisierung, zur Reinigung und zum Umzugsmanagement.

Kommt es zur Auslieferung des Möbels in einen Raum, aktiviert ein im Türstock eingelassenes Lesegerät den Transponder beim Durchschreiten der Schleuse und fügt alle vorgehaltenen Daten, die den Raum betreffen - z.B. Kostenstelle, Raumnummer und - namen - zu den Basisdaten des Möbelstückes hinzu. Zukünftig ist so mit nur einem Knopfdruck eine permanente Inventur möglich, da jede Bewegung des Möbels im Gebäude registriert wird.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)