Baulinks > Baubranche > Baukonjunktur

Baukonjunktur / Baumarkt aktuell

  - Marktdaten zur Bauwirtschaft und Immobilienbranche
  - Lageeinschätzungen der Bau- und Architekturbranche

Flüssigkunststoff von Triflex im Einsatz für mehr Verkehrssicherheit in Tiefgarage und auf Rampen (17.8.2018)
Im Rahmen einer umfangreichen Sanierungsmaßnahme sollte die Tief­ga­ra­ge des Spindlershofes in Berlin-Mitte u.a. eine verschleißfeste Boden­be­schich­tung erhalten. Für die Zufahrtsrampen war außerdem eine rutsch­hem­men­de Lösung gefragt. weiter lesen

Im ersten Halbjahr „nominal“ 0,6% weniger Baugenehmigungen (Bauletter vom 15.8.2018)
Von Januar bis Juni 2018 wurde der Bau von 168.500 Wohnungen ge­neh­migt - das waren 0,6% Genehmigungen weniger als im Vorjahreszeitraum. Ohne Berücksichtigung der Wohnungen in Wohnheimen stieg die Zahl der Baugenehmigungen allerdings um 1,8%. weiter lesen

Immobilienpreise im II. Quartal um 8,3% im Vorjahresvergleich gestiegen (12.8.2018)
Die Preise auf dem deutschen Immobilienmarkt sind im zweiten Quartal weiter gestiegen: Der auf Basis echter Transaktionsdaten ermittelte Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken legte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 8,3% zu. weiter lesen

1,9% mehr Umsatz im Vorjahresvergleich (Bauletter vom 9.8.2018)
Im Mai 2018 lagen die Umsätze im Bauhauptgewerbe 1,9% höher als im Mai 2017. Dabei sanken allerdings im Vorjahresvergleich die Um­sät­ze im Hochbau um 0,7%. weiter lesen

SOKA-BAU: Baukonjunktur legte im Juni Verschnaufpause ein (5.8.2018)
Die Auswertung der an die SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Juni saisonbereinigt gegen­über Mai um 1,7% gefallen ist. Dies ist der erste Rückgang der Bautätigkeit nach drei Anstiegen in Folge. weiter lesen

Bauprognose 2019: BauInfoConsult erwartet mehr Geschosswohnungsbau (30.7.2018)
Während im klassischen Häuslebauer-Segment auf Grund hoher Kapa­zi­täts­aus­las­tungen bis 2019 mit einer allmählichen Stagnation der Fer­tig­stel­lungs­zah­len zu rechnen sei, werde der Mehrfamilienhausbau auf Wachs­tums­kurs bleiben. weiter lesen

ifo Beschäftigungsbarometer Juli 2018 (Bauletter vom 26.7.2018)
Das ifo-Beschäftigungsbarometer verharrt im Juli bei 104,1 Punkten. Aber insbesondere im Bauhauptgewerbe zogen nach einem kurzen Zwi­schen­tief im Juni die expansiven Personalplanungen wieder an. Arbeits­kräf­te­man­gel bleibt also ein wesentliches Thema für viele Baufirmen. weiter lesen

Wohnungsbestand Ende 2017: 42,0 Mio. Wohnungen mit knapp 3,9 Mrd. m² Wohnfläche (26.7.2018)
Laut Statistischem Bundesamt gab es Ende 2017 in Deutschland knapp 42,0 Mio. Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden - damit erhöhte sich der Wohnungsbestand im Vergleich zum Jahr 2010 um 3,7% bzw. 1,5 Mio. Wohnungen. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex zum Bauhauptgewerbe mit stärkstem jemals beobachtetem Anstieg (25.7.2018)
Im Bauhauptgewerbe hat der Geschäftsklimaindex ein neues Re­kord­hoch erreicht. Der Anstieg ist der stärkste jemals beobachtete. Gleiches gilt für den Lageindikator, der deutlich nach oben korrigiert wurde. Auch die Er­wartungen sind optimistischer ausgefallen. weiter lesen

mehr, weniger, mehr Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (Bauletter vom 24.7.2018)
Der bereinigte Auftragseingang im Mai war laut Destatis im Vormanatsvergleich um 4,6% höher, im Dreimonatsvergleich im 11,0% niedriger und im Vorjahresvergleich um 8,6% höher. weiter lesen

DIY-Markt steigt online auf 3,3 Mrd. Euro (Bauletter vom 23.7.2018)
Der Online-Boom macht auch vor dem DIY-Markt nicht Halt: 2017 lag das Online-Umsatz¬volumen für Balkonmöbelgarnitur, Tapeten, Bohr­ma­schi­nen, Fenster und Co. bei 3,3 Mrd. Euro. weiter lesen

Kälte-Klima-Konjunkturumfrage 2018 mit positiver Prognose für 2019 (22.7.2018)
Der Verband Deutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe (VDKF) hat wieder seine jährliche Konjunkturumfrage durchgeführt. Sie stützt sich auf die Erhebung der Zahlen aus 2017/2018. weiter lesen

Hauspreise im Euroraum im ersten Quartal um 4,5% gegenüber erstem Vorjahresquartal gestiegen (11.7.2018)
Laut Hauspreisindex (HPI) von Eurostat, dem statistischen Amt der Euro­pä­i­schen Union, stiegen die Hauspreise im ersten  Quartal 2018 im Euro­raum um 4,5% und in der EU um 4,7%. weiter lesen

Europas Baubranche schwächelt (11.7.2018)
Die Baubranche in Europa verliert etwas an Schwung. Die Leistungen wer­den in diesem Jahr voraussichtlich aber immer noch um 2,7% stei­gen; allerdings betrug im Vorjahr die Zunahme noch 3,9%. weiter lesen

EU-Bevölkerung zum 1. Januar 2018 auf knapp 513 Millionen gestiegen (11.7.2018)
Am 1. Januar 2018 wurde die EU-Bevölkerung der Europäischen Union auf 512,6 Mio. geschätzt - ein Jahr davor waren es noch 511,5 Mio. Mit 82,9 Mio. Ein­woh­nern (bzw. 16,2% der gesamten EU-Bevölkerung) ist Deutschland der bevölkerungsreichste Mitgliedstaat der EU. weiter lesen

9,8% mehr Umsatz im Bauhauptgewerbe (Bauletter vom 9.7.2018)
Im April 2018 lagen die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 9,8% höher als im Vorjahresmonat. Alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes ver­buchten dabei Umsatzzuwächse im Vorjahresvergleich. weiter lesen

Höchster Baupreisanstieg seit über 10 Jahren (Bauletter vom 8.7.2018)
Die Neubaupreise für konventionell gefertigter Wohngebäude sind in Deutschland im Mai 2018 gegenüber dem Vorjahres-Mai um 4,1% gestiegen - das ist der höchste Anstieg der Baupreise seit November 2007. weiter lesen

Büromarkt verfehlt im ersten Halbjahr Vorjahresrekord um rund 2,5% (8.7.2018)
Im ersten Halbjahr 2018 wurden an den acht wichtigsten deutschen Stand­or­ten - Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Essen, Köln, Leipzig, Frank­furt und natürlich München - gut 1,85 Mio. m² Bürofläche umgesetzt. weiter lesen

ifo Institut setzt Konjunkturprognose deutlich herunter - von 2,6 auf 1,8% (19.6.2018)
Das ifo Institut hat seine Konjunkturprognose für Deutschland deutlich heruntergesetzt. Für 2018 erwarten die Forscher nur noch 1,8% Wachs­tum; im Frühjahr 2018 hatten sie noch mit 2,6% gerechnet. Für 2019 sagen sie ebenfalls nur noch 1,8% voraus. weiter lesen

Umsatz im Ausbaugewerbe im 1. Quartal 2018 im Jahresvergleich um 4,1% höher (14.6.2018)
Von Januar bis Ende März 2018 stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 4,1% gegenüber dem ersten Quartal 2017 - damit lagen die Um­sät­ze am Jahresanfang zum dritten Mal in Folge höher als im ent­spre­chen­den Vorjahreszeitraum. weiter lesen

Handwerk mit 5,9% mehr Umsatz im 1. Quartal (Bauletter vom 10.6.2018)
Im ersten Quartal 2018 stiegen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk in Deutschland gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,9%. Ende März 2018 waren zudem im Handwerk 0,5% mehr Personen tätig als Ende März 2017. weiter lesen

erneuerbare Energien in neuen Wohngebäuden (Bauletter vom 3.6.2018)
In 64,6% der 2017 fertig gestellten knapp 110.100 neuen Wohnge­bäuden wurden Heizanlagen installiert, die erneuerbare Energien ausschließlich oder teilweise verwenden. weiter lesen

2,6% mehr Baufertigstellungen von Wohnungen im Jahr 2017 - trotzdem sind's nur 284.800 (24.5.2018)
2017 wurden in Deutschland 284.800 Wohnungen gebaut und fertigge­stellt. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitgeteilt hat, waren das 7.100 Wohnungen mehr als im Vorjahr - das ist ein Plus von 2,6%. weiter lesen

Bauindustrie erhöht Umsatzprognose für 2018 von nominal 4 auf 6 Prozent (16.5.2018)
„Das deutsche Bauhauptgewerbe bewegt sich weiter auf Expan­sions­kurs,“ konstatierte HDB-Präsident Dipl.-Ing. Peter Hübner im Rahmen der Jah­res­pres­se­kon­fe­renz zum Tag der Deutschen Bauindustrie. weiter lesen

Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2017 verzeichnet 23% weniger Wohnungseinbrüche (8.5.2018)
Bundesinnenminister Horst Seehofer und der Vorsitzende der Innen­mi­nis­ter­kon­fe­renz, der Innenminister Sachsen-Anhalts, Holger Stahl­knecht, haben am 8. Mai die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für 2017 vorgestellt. weiter lesen

Flachglasbranche profitiert vom Wohnungsneubau (6.5.2018)
Der Neubau von Wohnungen sorgt für steigende Umsätze bei den Glas­her­stel­lern: So ist der Umsatz der Flachglasbranche 2017 insgesamt um 1% auf rund 2,6 Mrd. Euro gestiegen. Für 2018 rechnet der Bun­des­ver­band Flachglas mit einer weiteren Steigerung. weiter lesen

Baupreise in 12 Monaten um 4% gestiegen (Bauletter vom 8.4.2018)
Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude stie­gen in Deutschland im Februar 2018 gegenüber Februar 2017 um 4,0% - das entspricht dem höchsten Anstieg der Baupreise seit November 2007 (+5,8%). weiter lesen

Frühjahrsgutachten 2018 der Immobilienweisen (26.2.2018)
Die deutschen Immobilienmärkte entwickeln sich trotz zunehmender Verknappung bei Wohn- und Wirtschaftsimmobilien und einer historisch hohen Nachfrage nach Immobilieninvestments stabil. 2017 wurden auf dem gewerblichen Immobilienmarkt nach vorläufigen Ergebnissen 58,1 Mrd. Euro umgesetzt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE