Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0433 jünger > >>|  

denkmal 2002 (30. Oktober bis 2. November 2002): Leipziger Messe veranstaltet wieder Denkmalbörse

(23.5.2002) Zur Europäischen Messe für Denkmalpflege und Stadterneuerung "denkmal" vom 30. Oktober bis 2. November 2002 veranstaltet die Leipziger Messe wieder eine Denkmalbörse. Hier werden denkmalgeschützte Gebäude aus öffentlicher oder privater Hand zum Verkauf oder zur Umnutzung angeboten. Bei den Immobilien handelt es sich um Wohn- und Stadthäuser, Fachwerkbauten, Gehöfte, Schlösser, Herrenhäuser sowie um ehemalige Industrieanlagen und Militärbauten aus dem In- und Ausland.

Seit der ersten "denkmal" 1994 leistet die Leipziger Messe mit der Börse einen Beitrag zur Rettung wertvoller Kulturgüter. Sie führt mit wachsendem Erfolg Eigentümer mit potenziellen Investoren und Nutzern zusammen. Bei der "denkmal 2000" umfasste die Börse 467 denkmalgeschützte Immobilien aus Deutschland, Estland und der Slowakischen Republik. Für die zum Kauf, zur Pacht oder Miete angebotenen Gebäude gab es etwa 2.000 Anfragen - so viele wie noch nie.

Zur Denkmalbörse gibt die Leipziger Messe einen Katalog heraus. Er enthält, nach Ländern und Bundesländern geordnet, Fotos sowie detaillierte Angaben zur Geschichte, zur gegenwärtigen Nutzung und zum baulichen Zustand der Gebäude. Für alle Objekte werden die Eigentümer und Ansprechpartner angegeben.

Der neue Katalog erscheint am 30. Oktober 2002. Er ist im Infoforum in Halle 2 und nach der "denkmal 2002" über die Leipziger Messe, Projektteam denkmal, erhältlich. Der Katalogpreis beträgt 25 Euro.

Die Aufnahme von denkmalgeschützten Gebäuden in den Katalog kostet 50 Euro je Objekt. Das Anmeldeformular kann im Internet unter der Adresse www.denkmal-leipzig.de (Rubrik Denkmalbörse) heruntergeladen werden. Anmeldeschluss ist am 1. August 2002.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE