Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0812 jünger > >>|  

Baugeldzinsen ziehen im Wochenverlauf leicht an

(26.7.2003) Vor dem Hintergrund eines weiterhin schwachen amerikanischen Anleihenmarktes ist es auch beim Baugeld in Deutschland zu leichten Zinsanstiegen gekommen. Während in den USA die Hoffnung auf einen Konjunkturaufschwung im 2. Halbjahr auch von etwas positiveren Wirtschaftskennzahlen genährt wird, bleiben die Hinweise auf nachhaltige Besserung in Europa bisher sehr spärlich. Einigkeit herrscht allerdings bei allen Analysten, dass die Inflationszahlen weltweit tief bleiben werden; selbst bei einer leichten Erholung der Konjunktur wird noch lange kein Preisdruck entstehen. Damit bleibt auch die Aussicht auf tiefe Leitzinsen in den USA, Euroland und Japan bis weit in das Jahr 2004 erhalten. Institutionelle Investoren werden daher weitere Zinsanstiege bei langlaufenden Renten immer mehr zu Käufen nutzen, um ihre liquiden Mittel anzulegen. Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der INTERHYP AG, erwartet daher für die Sommermonate nach den zuletzt so starken Zinsanstiegen eine Stabilisierung an den Anleihemärkten. Im Herbst wird sich dann anhand der realen Wirtschaftsentwicklung zeigen, ob die Angst vor Deflation, die uns im Frühling beschäftigt hat, unberechtigt war, oder ob enttäuschende Konjunkturzahlen die langfristigen Zinsen wieder nach unten treiben.

Die vielleicht beste Möglichkeit, dieses Szenario bei der Baufinanzierung zu berücksichtigen, bieten Kombi-Darlehen. Dabei ist ein Teil des Kreditbetrages an den aktuell extrem niedrigen Geldmarktzins (EURIBOR-Satz) gebunden und der Rest mit einer Festzinsbindung versehen. Kombi-Darlehen versprechen eine optimale Möglichkeit, eine niedrige monatliche Belastung mit hoher Tilgungsflexibilität zu kombinieren. Der variable Teil kann jederzeit in eine Festzinsbindung gewandelt oder auch getilgt werden.

Die Bestsätze für Annuitätendarlehen für 5 Jahre liegen derzeit bei 3,68%, für 10 Jahre bei 4,41%, für 15 Jahre bei 4,86% und für 20 Jahre bei 5,25%. Die günstigste Möglichkeit, das im historischen Vergleich niedrige Zinsniveau bis zur vollständigen Rückzahlung abzusichern, bieten Konstantdarlehen über 26 Jahre mit derzeit 5,03% effektiv. Damit entfällt für sicherheitsbewusste Bauherren und Käufer das Risiko nach 5 oder 10 Jahren zu deutlich höheren Zinsen zu prolongieren.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)