Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1466 jünger > >>|  

Im Bauhauptgewerbe hat der ifo Geschäftsklimaindex leicht nachgegeben

(27.8.2012) Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im August erneut gefallen - allerdings weniger stark als im Vormonat: Während insgesamt die aktuelle Geschäftslage nur leicht nachgegeben hat, zeigen sich die Unternehmen verstärkt pessimistisch bezüglich ihrer Geschäftsentwicklung.

ifo Geschäftsklimaindex fürs Bauhauptgewerbe

Speziell im Bauhauptgewerbe hat das Geschäftsklima „nur“ leicht nachgegeben: Die befragten Bauunternehmer berichten zwar von einer leicht verbesserten Geschäfts­lage; ihre Aussichten für das kommende halbe Geschäftsjahr haben sich jedoch weiter eingetrübt.

Im Verarbeitenden Gewerbe hat sich das Geschäftsklima nach drei Rückgängen in Folge wieder aufgehellt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich die Lageeinschät­zung der Unternehmen nach dem Einbruch vom Vormonat etwas erholt hat. Jedoch haben sich die Geschäftserwartungen weiter eingetrübt. Erstmals seit fast drei Jahren sind auch die Erwartungen an das Exportgeschäft überwiegend leicht negativ.

Sowohl im Einzelhandel als auch im Großhandel hat sich das Geschäftsklima stark ab­gekühlt. Die Einzelhändler beurteilen die aktuelle Geschäftslage und die Geschäfts­aussichten erheblich ungünstiger als im Vormonat. Ähnlich sieht es bei den befragten Großhändlern aus. Die Einschätzung der Lage hat deutlich nachgegeben und die Er­wartungen sind den sechsten Monat in Folge gesunken.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE