Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1419 jünger > >>|  

Flexia: Artemides Art, Origami, Licht und die Verbesserung der Raumakustik zu kombinieren

(20.9.2021) „Flexia ist ein Spiel der Wahrnehmungen zwischen dem sichtbaren Material, der Farbe und dem Unsichtbaren, das zu Licht wird.“ So beschreibt Artemide selbst das Konzept hinter Flexia: Inspiriert von Papyroflexia, der Technik zum Biegen von Papyrus, erinnert Flexia auch an die japanische Kunst des Origami.

Charakteristisch für die Flexia sind ihre Flügel die sich um 15° bzw. 30° verstellen lassen. Entwickelt wurde das Konzept von Artemide gemeinsam mit dem Designer Mario Cucinella, dessen Arbeit sich vorrangig mit Nachhaltigkeitsthemen beschäftigt. Seine Entwürfe basieren regelmäßig auf einem ganzheitlichen Ansatz. Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist diesem Falle eine Leuchte, die ...

  • einerseits dank einer raumakustisch wirkenden Platte aus recycelten PET-Fla­schen und anderem Abfallmaterial den Nachhall im Raum mindern kann und
  • andererseits über eine transparente Abstrahlungsfläche gleichmäßig Licht ab­gibt - passend zu den UGR-Vorgaben für die Anwendung in Arbeitsumgebungen.

Weitere Informationen zu Flexia können per E-Mail an Artemide angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE