Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0287 jünger > >>|  

CPS-M: Kontaktfreudige, smarte Rauchabzugszentrale neu von D+H Mechatronic

(20.2.2017; BAU-Bericht) Laut eigenem Bekunden ist die neue digitale Rauchabzugszentrale CPS-M für die D+H Mechatronic AG das bislang größte Innovationsprojekt gewesen, in das ca. 17.000 Entwicklungsstunden eingeflossen seien. Das Besondere an der modular aufgebauten CPS-M ist der bidirektional arbeitende Advanced Communication Bus (ACB), durch den das System zu jeder Zeit „weiß“, in welcher Position sich die angeschlossenen Fenster befinden: Sind sie verriegelt - oder nicht? Funktionieren alle Anschlüsse? ... Kurz: Die Zentrale übermittelt nicht nur Befehle, sondern erhält zudem laufend verwertbare Informationen und gibt sie auch weiter.

Steuermodul CM, Versorgungsmodul PSM, Aktormodul AM, Auslösemodul TMA 

Die Rauchabzugszentrale ist in die restliche Gebäudeleittechnik integrierbar und kann beispielsweise mit Heizung-, Lüftungs-, Einbruch- und/oder Brandmeldeanlagen interagieren. Dazu ist das System offen angelegt, dazu gehören auch Schnittstellen zu hausfremden Antrieben.

Weitere Informationen zur digitalen Rauchabzugszentrale CPS-M können per E-Mail an D+H Mechatronic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE