Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0318 jünger > >>|  

Datenaustausch nach VDI 3805 trifft auf Building Information Modeling (BIM)

(23.2.2015; ISH-Vorbericht) Auf der ISH in Frankfurt vom 10. bis 14. März will der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) auf dem Technologie- und Energie-Forum (Galleria 1 Nord, zwischen den Hallen 8 und 9) u.a. auch über den elektronischen Datenaustausch nach VDI 3805 informiern. Die VDI-Richtlinie will Planern und Architekten den elektronischen Austausch von Heizungs- und Lüftungstechnik-Produktdaten durch eine standardisierte Schnittstelle erleichtern.


vdi3805-portal.de

Im Mittelpunkt steht die vom BDH entwickelte Webapplikation zur VDI 3805. Damit können herstellerspezifische Produktdaten von Brennern, Wärmeerzeugern, Heizkör­pern, Wärmepumpen, Wohnungslüftungsanlagen, Heizungsarmaturen, thermischen So­laranlagen, Speichern und Durchlauferhitzern in 2D und 3D angezeigt und direkt in die eigene Planungs- oder Berechnungssoftware geladen werden. Zusätzlich stehen tech­nische Daten, Bestelldaten, Artikelnummern und Zubehör bereit. Mittlerweile stehen in der Applikation die Daten von 12 Herstellern zur Verfügung.

„Die VDI 3805 Applikation informiert nicht nur über Produkte, sie vermittelt auch einen Überblick zu den verfügbaren Software-Angeboten. Damit ist sie die erste Anlaufstelle für alle Planer und Architekten. Zudem hat der Anwender den Vorteil, stets auf aktu­elles Datenmaterial zurückgreifen zu können“, so Ralf Kiryk, Projekt- und Abteilungslei­ter beim BDH.

Webapplikation unterstützt Ecodesign-Labelling

Ab 26. September 2015 müssen u.a. Heizkessel, Wärmepumpen, Warmwasserbereiter und Warmwasserspeicher sowie Kombiheizgeräte mit einem Energieeffizienzlabel ge­kennzeichnet werden. Die dazu notwendigen Produktdaten können Planer und Archi­tekten künftig ebenfalls über die Webapplikation beziehen. Zudem werde bei der stän­digen Weiterentwicklung der Webapplikation auch das Thema Building Information Mo­deling (BIM), also die digitale Unterstützung des gesamten Lebenszyklus von Bauwer­ken, berücksichtigt. Durch die Zusammenführung der Projektbeteiligten und der ent­sprechenden Standards innerhalb von BIM wird nach vollständiger Umsetzung aller Prozesse nur noch der Zugriff auf eine Produktdatenbank für den Bereich der Haus­technik notwendig, da alle Produkte in einem Format abgebildet sind. Dieser Schritt wird aktuell national für das Datenmodell VDI 3805 über die Webapplikation sowie zu­künftig über die ISO16757 international realisiert.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE