Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0169 jünger > >>|  

Dezentraler Lüftungsspezialist inVENTer zur neuen DIN 1946-6 on the road


  

(2.2.2020) Neue Häuser werden heute so dicht gebaut, dass ein Lüftungskonzept unerlässlich ist, um Feuchteschäden zu vermeiden. Ähnliches gilt bei Sanierungen, wenn z.B. mehr als ein Drittel der Fenster ausgetauscht oder ein Drittel des Dachstuhls abgedichtet wird. Was dabei mit Blick auf die neue DIN 1946-6 zu beachten ist, und wann der Einsatz einer lüftungstechnischen Maßnahme sinnvoll oder sogar zwingend erforderlich ist, sollen Architekten, Fachplaner und Energieberater in neuen Fachseminaren von inVENTer erfahren. Sie finden statt von 10:00 bis ca. 14:00 Uhr.  ...

  • am 5.2.2020 in Osnabrück,
  • am 6.2.2020 in Stelle,
  • am 11.2.2020 in Erfurt,
  • am 13.2.2020 in Leipzig,
  • am 10.3.2020 in Erkner,
  • am 16.3.2020 in Marktoberdorf,
  • am 23.3.2020 in Esslingen und
  • am 24.3.2020 in Friedrichshafen.

Der externe Gebäudeenergieberater Erik Schütze referiert an diesem Tagen zum Thema „Lüftungsanlagen für Wohnräume - Planung und Auslegung nach der neuen DIN 1946-6“. Konkret stehen auf der Agenda ...

  • die Bestimmungen der neuen DIN 1946-6,
  • die Kernpunkte der Energieeinsparverordnung (EnEV),
  • kombinierte Lüftungssysteme nach Norm,
  • das Erstellen von Lüftungskonzepten sowie
  • die dezentralen Lüftungsanlagen von inVENTer.

Mit diesen Themen bereitet inVENTer die Teilnehmer gezielt auf die aktuellen Anforderungen der Lüftungsbranche vor. Zudem erhalten sie Fortbildungspunkte gemäß der Länderarchitektenkammer (abhängig vom Bundesland) sowie umfassende Materialunterstützung.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE