Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1430 jünger > >>|  

Multisensor von Philips für die smarte, vernetzte Beleuchtung von Straßen und Radwegen


  

(22.9.2021) Mit dem neuen Philips Outdoor Multisensor LRI8135/00 unterstützt Signify Städte und Kommunen bei Smart-City-Anwendungen im Rahmen ihrer öffentlichen Beleuchtung. Das Gerät entspricht dem ZD4i-Standard und unterstützt die Digitalisierung jeder entsprechend zertifizierten Außenleuchte via Zhaga-Schnitt­stelle. Mehrere Leuchten lassen sich dann auch in einem lokalen Funk-Mesh-Netzwerk zusammenfassen.

Durch die so mögliche Reihenschaltung entsteht beispielsweise ein „mitlaufendes Licht“: Im Abstand von maximal 70 m entlang einer Straße oder eines Fahrradwegs aufgestellt, kann die Bewegung eines Fußgängers oder eines Fortbewegungsmittels bis zu einer Geschwindigkeit von 145 km/h adaptiert werden. Die erste Leuchte, die eine Bewegung erkennt, erhöht dann zum einen die eigene Helligkeit  und fordert zum anderen die nächste Leuchte in der erwarteten Richtung auf, ebenfalls heller zu werden und bei Bedarf die Leuchte über die Bewegung zu informieren. Sobald dann keine Bewegung mehr detektiert wird, dimmen die Leuchten wieder auf ein niedriges Niveau herunter.

Durch diese bedarfsabhängige Beleuchtung wird nicht nur die nächtliche Sicherheit von Passanten erhöht, sondern auch der Energieverbrauch verringert. Im Hinblick auf Nachhaltigkeit schafft die Aufrüstung etwa von Radwegen mit smarter Beleuchtung - die dank des Nationalen Radverkehrsplans 3.0 sogar förderfähig ist - Anreize für diese klimafreundliche Art der Fortbewegung und hat so eine zusätzliche umweltschonende Wirkung. Darüber hinaus minimiert eine warmweiße Beleuchtung, die den Großteil der Nacht herabgedimmt und nur bei Bedarf kurzzeitig erhöht wird, die Auswirkungen von künstlichem Licht auf Pflanzen, Tiere und Insekten.

In Zukunft noch smarter

Eine ergänzende, ebenfalls dem ZD4i-Standard entsprechende Antenne ist bei Signify bereits in Planung. Damit soll dann auch die direkte Anbindung und Verwaltung über das IoT-Beleuchtungssystem Interact City möglich sein. Die Kombination aus den Detektionsfähigkeiten des Multisensors und dem Lichtmanagement-System verspricht weitere Funktionalitäten, die bereits im Gerät integriert sind und in der Zukunft zur Verarbeitung per Update hinzugefügt werden sollen. Dazu gehören zusätzlich zur Bewegungsdetektion auch die Erfassung von Geräuschen und Temperaturen in der Umgebung des Lichtmastes.

Des Weiteren erkennt der Multisensor durch Neigungs- und Vibrationssensorik einen möglichen Aufprall auf den Mast oder eine Schrägstellung von Mast und Leuchte – und kann so automatisch eine Reaktion auf den möglichen Unfall sowie eine Reparatur der Beleuchtung einleiten.

Die Auswertung der vom Multisensor erfassten Daten wird künftig per erweitertem jährlichen Gebührenmodell über das Verwaltungs-Dashboard der Interact City Software erfolgen. Schritt für Schritt kann so jede Stadt dank intelligenter Beleuchtung zu einer echten Smart City werden.

Weitere Informationen zum Philips Outdoor Multisensor LRI8135/00 können per E-Mail an Signify angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE