Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1062 jünger > >>|  

Mit Farben und Fliesen-Formaten die Mächtigkeit eines Freizeit- und Sportbades bändigen

(11.7.2017) Wassersport ist in Kroatien sehr populär - nicht zuletzt dank der malerischer Küsten und des mediterranem Klimas. Nach wirtschaftlicher Stagnation in den 1980er und 1990er Jahren sowie einer Phase des politischen Umbruchs bestand dann auch großer Nachholbedarf an entsprechenden Infrastrukturbauten für den Breiten- und Spitzensport. Daher wurden in den letzten Jahren in nahezu allen größeren Städten des Landes neue, moderne Sportbäder errichtet. Ein aktuelles Beispiel ist der Sport-, Freizeit- und Schwimmkomplex Svetice in unmittelbarer Nähe des Maksimir-Parks im östlichen Teil des Zentrums von Zagreb (siehe Google-Maps).


Foto © Plazma d.o.o / Tamás Bujnovszky

Geplant wurde das Bauwerk von dem kroatisch-schweizerischen Architektenduo Vjera Bakić und Matthias Kulstrunk, das 2005 den einschlägigen Wettbewerb gewann. Nach Baubeginn 2009 und einer Unterbrechung von 2011 bis 2013 wurde das Projekt 2016 fertiggestellt. Als öffentliches Schwimmbad sowie Trainingsstätte für Schwimmsport und Wasserball stellte der Komplex hohe planerische Anforderungen. Das Konzept von Vjera Bakić und Matthias Kulstrunk überzeugte die Jury durch die Verbindung von Funktionalität und Ästhetik, die die beabsichtigte Mehrfach-Nutzung unterstützt.


Foto © Plazma d.o.o / Tamás Bujnovszky
  

Foto © Plazma d.o.o / Tamás Bujnovszky
(Bild vergrößern)
   

Dem mächtigen Raumvolumen entsprechend besteht die Grundkonstruktion des Gebäudes aus einem geschosshohen Betonsockel, der von einer filigranen Stahlkonstruktion überspannt wird. Eine wichtige Rolle bei der Relativierung und Proportionierung der beachtlichen Dimensionen spielen Farben, Formate und Formen. Zur Umsetzung dieses bekannten Stilmittels der Architektur wählte man für alle Nassbereiche Keramikfliesen von Agrob Buchtal. Diese international bekannte Marke für Schwimmbadkeramik offeriert mit dem System ChromaPlural modular kombinierbare Komponenten für keramische Wand- und Bodenbeläge, die schlüssige Gesamtkonzepte unterstützen - siehe auch Baulinks-Beitrag „ChromaPlural, die neuen Farben der Architektur(keramik) von Agrob Buchtal“ vom 17.12.2014. Die sich daraus ergebenden Möglichkeiten wurden beim Projekt in Zagreb kreativ genutzt und interpretiert.


Foto © Marko Mihaljevic

Farbe in der Architektur darf nicht willkürlich angewandt werden, sondern differenziert und passend zum Gesamtkontext. Diese Aufgabe wurde von den Planern mit Bravour gelöst. Zur Gliederung der einzelnen Funktionsbereiche kamen verschiedene Töne des erwähnten Systems ChromaPlural zum Einsatz.

Stringente Formensprache als raumübergreifendes Bindeglied


Foto © Marko Mihaljevic
(Bild vergrößern)
    

Beim Format wählte man schlanke Riemchen als durchgängig wiederkehrendes Element. Diese gestalterische Konsequenz führt dazu, dass die keramischen Beläge raumübergreifend als stilistisches Bindeglied im gesamten Gebäude fungieren - durchaus expressiv, aber zugleich subtil genug, um sich nicht übermächtig in den Vordergrund zu drängen. Gestalterische Sorgfalt im Detail zeigt sich auch in der gekonnten Verwendung keramischer Formteile wie Hohlkehlen oder Radialleisten: Abgerundete Ecken und Kanten bieten nicht nur hohe Sicherheit und Reinigungsfreundlichkeit, sondern wirken zudem ästhetisch und verleihen Bauteilen wie Sitzbänken eine skulpturale Qualität. Weitere Belege für planerische Exaktheit sind geheizte Sitzbänke, Fußwärmebecken in der Sauna oder Seifenablagen in den Duschen, die Besuchern tagtäglich Komfort und Nutzen bieten.


Foto © Plazma d.o.o / Tamás Bujnovszky

„Added Value“ durch HT-Veredelung

Täglichen Nutzen bietet auch die innovative Veredelung HT (steht für „Hydrophilic Tiles“), mit der die Keramikfliesen von Agrob Buchtal versehen sind. Werkseitig dauerhaft in die Glasur eingebrannt, verleiht HT besondere Eigenschaften: Damit ausgestattete Fliesen sind ausgesprochen reinigungsfreundlich, wirken antibakteriell ohne Chemie für tadellose Hygiene und bauen störende Gerüche bzw. Luftschadstoffe ab - siehe auch Baulinks-Beitrag „Oberflächenveredelung Hydrotect/HT: Keramikfliesen mit Dreifach-Effekt“ vom 25.4.2008.


Foto © Marko Mihaljevic

Vielfältige Nutzung


Foto © Marko Mihaljevic
(Bild vergrößern)
    

Dass die Intention eines multifunktionalen Gebäudes aufgegangen ist, wird bestätigt durch die hohe Besucher-Akzeptanz und die vielfältige Nutzung: Im Laufe des Tages begegnen sich Breitensportler, Schwimmer, Triathleten, Wasserballteams, Synchron-Schwimmer und Familien in der großzügigen und übersichtlichen Schwimmhalle. Auf der Dachterrasse mit Holzdeck und Kunstrasen wird ein Sonnenbad genossen oder Fußball gespielt, die luftige Galerie mit Blick auf die Schwimmhalle und den großzügigen Eingangsplatz lädt zu Kaffee und Kuchen ein, Vereine nutzen den Trainingsraum im Untergeschoss und Freizeitgäste entspannen sich im Wellnessbereich mit Sauna, Türkischem Bad, Whirlpool, separater Außenzone und Kaltbecken.

Für Familien mit Kindern steht ein spezieller Bereich zur Verfügung, der neben einem für Schwimmkurse optimierten Kinderbecken eine intime Außenfläche mit Düsenfeld für Spaß und Spiel bietet. Abgerundet wird das Angebot durch eine Anlage für Beachvolleyball, Tischtennisplätze sowie robuste „Möbel“ aus Beton und Eichenholz im Freigelände.


Foto © Marko Mihaljevic

Mehr als die Summe der Teile

Qualifizierte Raumausstattung und -aufteilung ergeben eine architektonische Gesamtkomposition, die sich trotz beträchtlicher Größe so transparent und harmonisch in die urbane Umgebung integriert, dass der Badebetrieb integraler Bestandteil des städtischen Lebens wird. Besucher finden sich intuitiv zurecht, können stets den Überblick wahren und so die Vielfalt des Angebots unkompliziert genießen. Diese Vorzüge machen den Sport-, Freizeit- und Schwimmkomplex Svetice zu einer der herausragendsten Einrichtungen dieser Art im gesamten adriatischen Raum.

Weitere Informationen zu Schwimmbad-Fliesen können per E-Mail an Agrob Buchtal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)