Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0042 jünger > >>|  

BAU ONLINE vom 13. bis 15. Januar: einige Programmhighlights im Konferenzprogramm

(11.1.2021) Eigentlich wäre heute (11. Januar) die BAU 2021 feierlich eröffnet worden, und ±250.000 Messebesucher hätten 6 Tage lang die weltweit beachtete Baumesse auf einer Gesamtfläche von 200.000 m² für sich erkunden können - siehe Abschlussbericht BAU 2019:

kurz vor halb 10 bei der BAU 2019 (Foto © baulinks/AO) 
  
BAU Logo - Bauabsage
  

Uneigentlich musste aber die Messegesellschaft Ende September 2020 die BAU 2021 wegen der Corona-Pandemie absagen - bzw. in die virtuelle Welt verlegen (siehe Beitrag vom 30.9.2020). Und so startet die BAU ONLINE mit mehr als 230 Ausstellern aus 28 Ländern (statt 2.250 Aussteller aus 45 Ländern wie 2019) erst am 13. Januar. Bis zum 15. Januar werden nun über 1.300 Live-Präsentationen und 3.500 1:1-Gespräche angeboten. Die Tickets sind kostenlos.

Neben den Aktivitäten der gut 230 Aussteller gibt es auch ein Konferenzprogramm mit 31 Foren, das in 3 Zeitzonen ausgestrahlt wird. Zu den Highlights zählen wohl...

„Die Baubranche nach Corona“

  • Verändert Corona das Bauen von morgen? Umdenken oder einfach „weiter so“ – zehn Perspektiven aus der Generalplanung. Gesundheitsbauten neu denken.
  • Forum Zukunft des Bauens, 13.1.2021, 11:00 bis 12:15 Uhr (MEZ)

„Innovationspotenziale im Bausektor durch Sensorik, Robotik und KI“

  • Politische Rahmenbedingungen für die digitale Transformation, Robotik in der Vorfertigung und auf der Baustelle, Digitales Bauen, Künstliche Intelligenz.
  • STUDIO BUND – Live aus Berlin, 13.1.2021, 12:00 bis 13:00 Uhr (MEZ)

„Kollaboration – Integrative Projektabwicklung im Bauwesen“

  • Die Kraft des Miteinanders bei Großprojekten, Mehrparteienvertragsmodell im Bundesbau, Rolle der Versicherungen, Teambuilding.
  • STUDIO BUND – Live aus Berlin, 13.1.2021 | 17:00 bis 18:00 Uhr (MEZ)

„Die Krise als Chance für den Wandel!“

  • Einblicke in Klimaneutralität, Digitale Transformation, Kreislaufwirtschaft, Arbeiten 4.0.
  • BAU TV, 14.1.2021, 10:00 bis 10:45 Uhr (MEZ)

„Die Digitalisierung des Bauwesens – Lösungen für die Zukunftsfähigkeit der Branche“

  • Wie werden wir in Zukunft planen und bauen? Wie verändern Digitalisierung und Technologiewandel die Arbeitsweisen?
  • BAU TV, 14.1.2021, 11:00 bis 13:00 Uhr (MEZ)

„Ressourcen und Recycling“

  • Cradle to Cradle-Engineering im Gebäude. Rethinking Architecture - zirkuläre Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Das Recylinghaus.
  • Forum Zukunft des Bauens, 14.1.2021, 12:30 bis 14:15 Uhr (MEZ)

„Bauen zu Zeiten des Klimawandels – Experiment und Effizienz“

  • Globale Naturgefahren und Handlungsfelder. Wie fit ist Deutschland für den Klimawandel? Planungspraxis Gründach sowie Hochwasser und Starkregen.
  • STUDIO BUND – Live aus Berlin, 14.1.2021, 17:00 bis  18:00 Uhr (MEZ)

„Facing the Future“

  • Technologien, die in den nächsten 3 bis 5 Jahren Realität werden, u.a. zu kontrollierter Komplexität, Energiemanagement, Bauen mit Holz und mit Papier
  • Forum Zukunft des Bauens, 15.1.2021, 13:00 bis 15:50 Uhr (MEZ)

„Digital Village“

  • 8 Start-ups im Wettbewerb mit Online-Voting: Concular, Cosuno, INZEPT3D, Planstack, Spacific, urbanistic, Visoplan, VOXELGRID.
  • BAU TV, 15.1.2021, 14:45 bis 15:45 Uhr (MEZ)

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE