Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1065 jünger > >>|  

Auch Dormakaba, Panzeri & Partners und Kobold sagen die Teilnahme an der BAU 2021 ab


  

(zuletzt upgedatet am 1.7.2020) Eine kürzlich durchgeführte Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) verzeichnet einen Stimmungswandel im Fachhandel. Mehr als zwei Drittel der Verbandsmitglieder gaben an, nicht oder diesmal ohne Profikundenbegleitung an der BAU 2021 teilnehmen zu wollen. Vor diesem Hintergrund wundert es nicht wirklich, dass einzelne Baustoffhersteller ihre Teilnahme an der Messe absagen - wie zuletzt heute (1. Juli) Dormakaba,Leuchtenanbieter Panzeri & Partners sowieKobold Management Systeme.

Mathieu Verley, Senior Vice President Marketing AS DACH und EMEA bei Dormakaba, stellt in einer Pressemitteilung fest: „Die gegenwärtige Situation mit all ihren Unsicherheiten macht die Messe für uns unplanbar. Nichtsdestotrotz beabsichtigen wir, mit einer Reihe von gezielten virtuellen Veranstaltungen, auf denen wir unsere Produktinnovationen, Lösungen und Dienstleistungen vorstellen werden, in hohem Maße engagiert und mit unseren Kunden und Partnern verbunden zu bleiben".

... und die „Kleinen“?

Während die Big Player der Branche ihre üblichen PR-Kanäle nutzen, um ihre Absage kundzutun, könnten sich viele kleinere - aber nicht weniger uninteressante - Unternehmen ganz leise von der BAU-Teilnahme verabschieden. Dazu passt eine informelle Mail vom Panzeri & Partners-Gesellschafter Wolfgang Leitner: „So groß und wichtig sind wir als Aussteller mit 50 qm nicht, aber um das Bild abzurunden, schicke ich Ihnen auch unsere Absage. Auch wir haben die selben Bedenken wie die Großen - es ist eine Wette auf die Zukunft, ob die BAU 2021 stattfinden wird. Wir sehen die derzeit bei 50:50. Und da ist uns das Risiko zu hoch, weiteres Geld in Messebau etc. zu investieren.“

Die geplante(!) Teilnahme an der BAU abgesagt haben nach unserem Kenntnisstand bislang ...

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE