Baulinks > Bauingenieurwesen > Straßenbau

Straßenbau im Ingenieurbau-Magazin

Vorbemerkung: Deutschlands Straßennetz umfasst zirka 626.000 Kilometer (das entspricht knapp der Distanz von der Erde bis zum Mond und wieder zurück) und ist rund 470 Milliarden Euro sind wert. In vielen Gemeinden machen die Fahrwege über 60% des kommunalen Anlagevermögens aus. Doch dieser Wert droht zu verfallen: Viele der Strecken sind über 30 Jahre alt. Witterung und vor allem Verschleiß haben den Asphalt- und Betonbelägen stark zugesetzt. Denn trotz des Bemühens, mehr Verkehr auf Schienen- und Wasserwege zu verlagern, laufen immer noch 65 Prozent des Güter- und 82 Prozent des Personenverkehrs über Straßen.

G&W Software AG und IB&T GmbH kooperieren (3.12.2016)
G&W und IB&T haben ein Vertriebsvereinbarung getroffen. Der Anlass für die Kooperation ist das Programm „CARD/1 Kosten AKVS“, das in­nerhalb der IB&T Unternehmensgruppe komplett neu entwickelt wurde und seit September 2016 verfügbar ist. weiter lesen

ifo Ökonomenpanel: Deutsche Wirtschaftsprofessoren erwarten US-Aufschwung durch Trump (28.11.2016)
Die große Mehrheit der 130 vom ifo Institut befragten deutschen Wirt­schaftsprofessoren erwartet einen Aufschwung durch die angekündigten Investitionen des „President-elect“ Donald Trump. weiter lesen

Gasdetektionskamera macht CO₂-Ausstoß sichtbar (20.11.2016)
Flir Systems hat mit Hilfe spezieller Gasdetektionskameras den CO₂-Aus­stoß in deutschen Städten in einzigartigen Bildern festgehalten. Ziel ist es, das Bewusstsein für die schädlichen Stoffe zu stärken, die bei der Verbrennung von Kraftstoff entstehen. weiter lesen

BIM-4-Infra: BIM für Infrastrukturprojekte (18.11.2016)
Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) sind an einem neuen Großprojekt beteiligt, das die Einführung des digitalen Planens und Bauens vorbereiten soll. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert das Vorhaben „BIM-4-Infra“ mit zwei Millionen Euro bis Ende 2018. weiter lesen

Empa will per Auralisierung zukünftigen Straßenlärm simulieren (21.9.2016)
In dem Empa-Projekt „TAURA“ arbeitet eine Forschungsgruppe an einem Auralisierungsmodell, das die Geräusche von sich beschleuni­gen­den, an einem Beobachter vorbeifahrenden Personenwagen simuliert. weiter lesen

Dobrindts „Investitionshochlauf“ bringt Milliarden-Upgrade für Bundesfernstraßen (21.9.2016)
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute (21. September) ein Investitionspaket mit neuen Baufreigaben vorgelegt. Das Paket ent­hält 24 Projekte für Bundesfernstraßen mit einem Gesamtvolumen von rund 2,1 Mrd. Euro, die jetzt umge­setzt werden sollen. weiter lesen

Dränbeton im Straßenbau (21.9.2016)
Jeder Autofahrer kennt es: Wenn es regnet, verursacht das vorausfah­rende Auto eine unangenehme Gischt. Wenn zudem das Regenwasser nicht schnell genug von der Fahrbahn abfließt, entsteht gefährliches Aquapla­ning. Um dieses zu vermeiden, wurden wasserdurchlässige Fahrbahn­be­festigungen entwickelt. weiter lesen

BVWP 2030-Projekte beanspruchen 23.000 Hektar (18.9.2016)
Für die Umsetzung der Projekte des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) 2030 werden knapp 23.000 Hektar Fläche beansprucht. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (Drucksache 18/9540) auf eine Kleine An­frage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. weiter lesen

Think Tank „Innovationsforum Planungsbeschleunigung“ gestartet (10.7.2016)
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am 5. Juli das „Innova­tions­fo­rum Planungsbeschleunigung“ gestartet, in dessen Rahmen eine Expertenrunde ausloten soll, wie Planungs- und Genehmigungs­ver­fah­ren für Infrastrukturprojekte verkürzt werden könnten. weiter lesen

Verkehr in Städten bis 2030 emissionsfrei? (Bauletter vom 30.6.2016)
Städte können viel zum Klimaschutz beitragen und dabei gleichzeitig für ihre Bewohner attraktiver werden. Ein Zukunftskonzept zu städtischer Mobilität des dänischen Stadtplanungsbüros Gehl zeigt große Poten­ziale, CO₂ zu sparen. Es orientiert sich am wachsenden Radverkehr und dem Ausbau von Bus und Bahn. weiter lesen

DAV-Leitfaden „Ratschläge für den Einbau von Walzasphalt“ komplett überarbeitet (30.6.2016)
Der Deutsche Asphaltverband (DAV) hat den Leitfaden „Ratschläge für den Einbau von Walzasphalt“ insbesondere im Bereich der Technischen Regel­werke komplett überarbeitet und in einer Neuauflage vorgelegt. Die voran­gegangene Auflage stammt aus dem Jahr 2007. weiter lesen

Betonbankett und Bordrinnen für schmale Straßen (28.6.2016)
Geht es um den Aus- oder Neubau von Straßen, sind insbesondere Sicher­heit und Instandhaltungskosten für die Kommunen und Straßen­bau­ver­wal­tungen als Baulastträger entscheidend. Das galt auch für den Neubau der Kreisstraße K1021 zwischen Merklingen und Simmozheim. weiter lesen

Bundesverkehrswegeplan 2030 plant mit 264,5 Mrd. Euro (21.3.2016)
Das BMVI hat den neuen Bundesverkehrswege­plan vor­ge­stellt. Er legt fest, in welche Straßen-, Schienen- und Wasser­stra­ßen der Bund bis 2030 in­ves­tieren will, um Verkehrswege zu modernisieren, Infra­struktur zu vernetzen und Mobilität zu beschleunigen. weiter lesen

Bauindustrie zum Zustand der Fernstraßenbrücken (21.3.2016)
HDB-Hauptgeschäftsführer RA Michael Knipper griff am 15. März in Berlin die Äußerung Oliver Krischers, Vize-Vorsitzender der Bundes­tags­fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen, auf Spiegel Online über den schlechten Zu­stand der Fernstraßenbrücken in Deutschland auf. weiter lesen

Flüsterasphalt ohne Potential? (4.1.2016)
Mit Hilfe von so genanntem Flüsterasphalt soll die Lärmbelastung durch Straßen und Autobahnen deutlich gemindert werden können. Der lärm­be­grenzende Effekt dieses offenporigen Asphalttyps ist nachgewiesen, gleich­wohl hapert es noch bei seiner flächendeckenden Einführung. weiter lesen

China überholt USA in Bezug auf bauliche Vermögenswerte, Deutschland auf Platz 5 (19.10.2015)
China ist, gemessen am Wert seiner baulichen Vermögenswerte, zum reichsten Land geworden. Deutschland liegt an fünfter Stelle, erweist sich als Kraftzentrum in Europa, muss aber dringend seinen infra­struk­turellen Investitionsrückstau abbauen. weiter lesen

Großprojekt Infrastruktursanierung: VBI fordert Planungssicherheit für Planer (19.10.2014)
„Stell dir vor, die Finanzierung ist gesichert, aber im Rathaus ist keiner, der die Vergabe machen kann.“ Leider droht dies vielerorts, wenn die Bundes­regierung 2015 das Großprojekt Infrastruktursanierung bundes­weit an­schieben will. weiter lesen

Jährliche Kosten durch Verkehrsstaus befinden sich auf einem Höhenflug (Bauletter vom 15.10.2014)
Inrix, ein internationaler Anbieter von Verkehrsinformationen in Echt­zeit, Analysen für das Transportwesen und von Online-Dienstleistungen für Fahrer, hat eine Studie ver­öf­fentlicht, laut der die gesamten jährlichen Kosten des Verkehrskollaps in Europa und den USA bis zum Jahr 2030 auf 293,1 Milliarden US-Dollar steigen werden. weiter lesen

Tag der kommunalen Infrastruktur: „Kommunen als Rückgrat der Wirtschaft stärken“ (22.9.2014)
Wir haben zu wenig wahrgenommen, dass sich mittlerweile auch in den Kommunen ein gewaltiger Investitionsstau von knapp 120 Milliarden Euro gebildet hat. Es ist daher dringend an der Zeit, Städte und Ge­meinden zu stärken - so der einstimmige Tenor zum Auftakt des Tages der Kom­munalen Infrastruktur. weiter lesen

100 Jahre Verkehrsampel (Bauletter vom 5.8.2014)
Am 5. August 1914 ging die erste elektrische Verkehrsampel in Cleve­land (USA) in Betrieb. Zehn Jahre später stand der erste Ampelturm (von Siemens) mit automatisch arbeitender Ampelschaltung am Pots­damer Platz in Berlin. Heute soll eine Stadt mit rund 700 Kreu­zun­gen dank LED-Ampeln jährlich mehr als eine Million Euro sparen können, wenn sie ihre alten Glühlampen-Ampeln umrüstet. weiter lesen

Forschungsprojekt: Markierung von Fahrradschutzstreifen außerorts (25.7.2014)
Erhöhen Fahrradschutzstreifen außerhalb von geschlossenen Ortschaf­ten die Verkehrssicherheit? Dieser Frage geht bis Ende 2014 eine bun­desweite Studie nach, die im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans vom Bun­des­verkehrsministerium durchgeführt wird. weiter lesen

ZDB warnt wegen Entsorgungskosten vor Kostenexplosion bei Infrastrukturmaßnahmen (30.5.2014)
„Die Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur dürfte noch wesentlich teu­rer werden“, so ZDB-Präsident Dr. Hans-Hartwig Loewenstein: Zwar gelin­ge es derzeit noch, ca. 90% der mineralischen Abfälle im Kreis­lauf zu hal­ten, jedoch sei diese hohe Verwertungsquote ernsthaft bedroht. weiter lesen

Bundesrechnungshof findet jede Menge krebserregendes Material in Straßen (5.5.2014)
Bei Straßenerneuerungen wird zum Teil krebserregendes Material ver­wen­det. Dies kritisiert der Bundesrechnungshof in seinen von der Bun­desregie­rung als Unterrichtung vorgelegten weiteren Prüfergebnissen. weiter lesen

4,61 Milliarden Euro Mauteinnahmen 2012 (12.1.2014)
Im Jahr 2012 betrugen die Mauteinnahmen insgesamt 4,61 Milliarden Euro. Dies geht aus dem Bericht über die Tätigkeit der Verkehrsinfra­struktur­finanzierungsgesellschaft (VIFG) im Jahr 2012 hervor, den die Bundesre­gierung als Unterrichtung 18/207 vorgelegt hat. weiter lesen

Regierung: „ÖPP ist wettbewerbsfähig“ (24.6.2013)
Wie die Bundesregierung in einem als Unterrichtung vorgelegten Bericht Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) sind wettbewerbsfähig. Seit 2002 bis Ende April 2013 sollen 187 Projekte im Hoch- und Tiefbau mit einem Volumen von rund 7,5 Milliarden Euro unter Vertrag genommen worden sein. weiter lesen

Bauletter: Straßen vermessen mit 100 Sachen zum Schutz von 470 Milliarden Euro Anlagevermögen (30.4.2013)
Wind und Wetter, Reifen und Stahl machen dem deutschen Straßen­netz zu schaffen. Doch die Schäden an Asphalt und Beton zu erfassen war bisher umständlich und teuer. Ein neuer Laserscanner soll die Messung jetzt schneller, genauer und günstiger machen. weiter lesen

Bauletter: Studie: Autobahnen brachten/bringen keinen Wirtschaftsboom (29.4.2013)
Am Institut Verkehr und Raum der FH Erfurt ist unter Leitung von Prof. Dr. Matthias Gather im Auftrag der Bundestagsfrak­tion Bündnis90/ DIE GRÜNEN eine Untersuchung zu den regio­nalwirtschaftlichen Effekten von neuen Autobahnen fertig ge­stellt worden. weiter lesen

Mehr als 30 Prozent der Bevölkerung von Straßenlärm betroffen (8.1.2012)
Lärm kann krank machen. Darüber waren sich die Sachverständigen bei der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtent­wicklung Mitte Dezember 2012 einig. weiter lesen

Weltneuheit in der Vorschubgerüsttechnik ... im Einsatz beim Rückbau von Brücken (20.12.2011)
An der Bundesautobahn A7 südlich von Fulda setzt die ThyssenKrupp Bauservice GmbH, Geschäftsbereich RöRo Traggerüstsysteme, im Auftrag der Adam Hörnig Baugesellschaft mbH & Co. KG erstmalig ein Vorschubgerüst zum Abbruch der beiden knapp 580 Meter langen Überbauten der Döllbach-Talbrücke ein. weiter lesen

Kampf gegen "Betonkrebs": Forschergruppe will Autobahndecken verbessern (11.11.2011)
Dem Kampf dem "Betonkrebs" bzw. den so genannten Alkali-Kieselsäu­re-Reaktionen (AKR) widmet sich eine neue DFG-Forschergruppe. Bau­ingenieure aus Bochum, Weimar, Karlsruhe sowie der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung untersuchen grundlegend den Zusam­menhang von AKR-Einträgen und Vorschädigungen im Beton. weiter lesen

Gummimodifizierter Asphalt zur Lärmreduzierung (9.11.2010)
Die Stadt Düsseldorf lässt seit dem Jahre 2007 einen auf den wissen­schaftlichen Erkenntnissen von Prof. Dr.-Ing. Radenberg (Ruhr-Univer­sität Bochum) basierenden lärmoptimierten Asphaltbeton (LOA 5 D) einbauen. weiter lesen

Flüssigboden mit RAL Gütezeichen (26.4.2010)
Neue Möglichkeiten im Straßen- und Tiefbau ermöglicht der so ge­nann­te Flüssigboden: ein zeitweise fließfähiger und selbstverdichtender Baustoff für bautechnische Zwecke, der sowohl aus Bodenmaterial, aus natürlichen und aufbereiteten Gesteinskörnungen als auch aus geprüf­ten Recyclingmaterialien hergestellt werden kann. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)