Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2018/0071 jünger > >>|  

Studie zu Digitalisierung und BIM im vorbeugenden Brandschutz

(17.7.2018) Der neue FeuerTrutz „Branchenbarometer Brandschutz 2018“ veröffentlicht erstmals Ergebnisse aus einer Online-Befragung von Anwendern im vorbeugenden Brandschutz zu den Themen Digitalisierung und BIM. Auch wenn sich demnach viele der Befragten noch nicht im Detail mit BIM beschäftigt haben, so ist das Interesse daran doch groß und das Potential der digitalen Planungs- und Projektsteuerungsmethode wird hoch eingeschätzt. Denn gerade der vorbeugende Brandschutz mit seiner Vielzahl an Mitwirkenden und der Fülle von Schnittstellen könnte durch die Digitalisierung erhebliche Qualitäts- und Effizienzgewinne erfahren. Gleichwohl ist das Meinungsbild der Befragten facettenreich, und neben den Chancen sehen viele auch Risiken und große Herausforderungen. Die Besonderheit dieser Studie ist es, dass die Verbindung von vorbeugendem Brandschutz und BIM bzw. Digitalisierung in einer inhaltlichen Zuspitzung untersucht wird.

Basierend auf den Befragungsergebnissen regt die Studie zur Diskussion über Chancen und Risiken der Digitalisierung im Brandschutz an und beleuchtet das Interesse und die Potenzialeinschätzung der Branchenteilnehmer an BIM. Für die Onlinebefragung wurden über 260 Brandschutzfachplaner, Vertreter von Genehmigungsbehörden, Errichter, Prüfsachverständige und Betreiber zu ihren Erfahrungen mit BIM und der Digitalisierung im Brandschutz befragt. Die Ergebnisse zeigen, ...

  • wo und wie sich die Anwender über BIM informieren,
  • welche Unterstützung sie sich zu Digitalisierung und BIM von den Produktherstellern und Dienstleistern wünschen und
  • mit welchen Tools Hersteller und Dienstleister die Anwender noch besser unterstützen können.

Des Weiteren bietet die Studie einen Einblick in die Einschätzung der Branchenteilnehmer bezüglich der Nützlichkeit von BIM in einzelnen Projekt- und Produktbereichen sowie in die Einschätzungen der größten Vorteile und Risiken durch die Digitalisierung. Sie gibt ebenso Aufschluss darüber, welche Themen den Branchenalltag der Hersteller, Planer, Betreiber und Verarbeiter in Zukunft durch Digitalisierung und BIM bestimmen werden und welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf das Selbstverständnis der Branche und die dazugehörigen Berufsbilder haben.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Branchenbarometer Brandschutz 2018
    Digitalisierung und BIM - Bedarf, Erwartungen und Prognosen
  • 2018. 29,6 x 20,8 cm. 68 Seiten mit 55 Abbildungen.
  • EURO 329,00 Einführungspreis bis 31.8.2018
    EURO 379,00 Preis ab 1.9.2018
  • Bezug online unter: baufachmedien.de/branchenbarometer-brandschutz-2018.html.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE