Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0013 jünger > >>|  

Stiftung Warentest: Gute Rauchmelder für weniger als 20 Euro

(4.1.2018) Die Auswahl an guten Rauchmeldern ist groß. Standard-Melder gibt es schon ab 18,90 Euro. Von den 17 Rauchmeldern im aktuellen Test der Stiftung Warentest sind sechs gut, die meisten befriedigend, und zwei fielen mit mangelhaft durch.

Auch Mini-Geräte mit einem Durchmesser von 4 bis 7,2 Zentimetern wurden geprüft. Leider sind einige davon sehr umständlich zu bedienen und schnitten deshalb nur mit befriedigend ab. Speziell ein Mini-Melder - nämlich der Abus GRWM30600 mit 7 cm Durchmesser - konnte aber die Tester überzeugen und bekam eine 2,2.

Funkmelder sind miteinander vernetzt und eignen sich deshalb vor allem für größere Wohnungen oder Häuser. Ein Funkmelder (von Fito) schlug im aktuellen Test trotz dichtem Rauch nicht oder erst viel zu spät an. Das ist mangelhaft. Besser sind drei Gute aus dem Vorgängertest - sie gibt es ab 65 Euro.

Titel der Zeichschrift test der Stiftung Warentest
  

Vier weitere Modelle im Test sind auch für Smart Home-In­stal­la­tionen geeignet. Über eine Zentrale sind diese Melder dann mit anderen Geräten verbunden, zum Beispiel mit einer smarten Beleuchtung oder dem Smartphone. Die Melder kosten 50 bis 60 Euro, für die Zentrale fallen zusätzlich Kosten von bis zu 160 Euro an. Die Anschaffung smarter Rauchmelder lohnt sich vor allem, wenn man schon ein Smart-Home-System installiert hat oder auch unterwegs alarmiert werden möchte.

Der Rauchmelder-Test findet sich in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online unter test.de/rauchmelder abrufbar.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE