Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1153 jünger > >>|  

Digital bedrucktes Laminat (von Balterio) und der Unterschied zu seinen herkömmlichen Pendants

(26.7.2017) Balterio - eine Marke von Unilin - hat mit Grande und Xpressions zwei neue Kollektionen mit digital bedrucktem Laminat vorgestellt. Zum Einsatz kommt dabei ein Single-Pass-HD-Drucker mit 176 Druckköpfen.

  • Grande ist wasserbeständig, und
  • Xpressions ist der erste Laminatboden, bei dem sich Unternehmen über die Nachbildung von Holz hinaus wagt.

Wie unterscheidet sich lange Zeit übliches Laminat von seinen digital bedruckten Pendants?

  • Bei herkömmlichem Laminat wird das Dessin - z.B. ein Holzmuster - zunächst auf ein spezielles Papier gedruckt, das dann auf die Unterlage auflaminiert wird.
  • Bei digital bedrucktem Laminat wird direkt auf die Diele gedruckt. Die Oberflächengestaltung kann so wesentlich leichter und spontaner geändert werden, wodurch digitales Laminat mehr Flexibilität bei kundenspezifischen Wünschen bietet.

alle Fotos © Unilin

Wie wird digitales Laminat hergestellt?

Die Kollektionen Grande und Xpressions werden im Unilin-Werk in Vielsalm im Herzen der Ardennen hergestellt. Nachdem festgelegt wurde, in welchem Design-Kontext eine Kollektion aufgelegt werden soll, beginnt die Suche nach „perfekten Originalen“. Diese können die Holzteile einer Scheune, eines alten Tors, eines bestehenden Bodens sein… Sie dienen dann als Ausgangsbasis für den neuen Boden. Das Produktionsverfahren an sich besteht dann aus fünf Schritten:

1. Scan- oder Design-Phase: Im Scanner-Raum werden die Originale eingescannt. Anschließend werden die Scans sorgfältig bearbeitet und ausgeglichen, damit sie möglichst authentisch aussehen. Oder aber die Vorlagen werden gänzlich neu interpretiert und mit Hilfe von Bildverarbeitungsprogrammen verfremdet.


2. Vorbereitung der HDF-Platte: Das eigentliche Fertigungsverfahren beginnt mit der Vorbereitung der HDF-Platten. Die Platten werden zunächst geschliffen, grundiert und weiß beschichtet - wodurch sich eine einheitliche Farbbasis ergibt, so dass die Farben auf allen Platten die gleiche Wirkung haben. Es folgt eine UV-Härtung, die u.a. dafür sorgen soll, dass sich bei direkter Sonneneinstrahlung keine Verfärbungen ergeben. Direkt vor dem eigentlichen Druckprozess wird eine durchsichtige Beschichtung aufgebracht, die die Tinte gut aufnimmt:


3. Digitaldruck: Das Herzstück der Produktionslinie bildet ein HD-Drucker. Dank Single-Pass-Druck wird die Tinte in einem Durchgang aufgebracht. Dieses Verfahren ist deutlich schneller als Multi-Pass-Druck, und das Risiko von Verzerrungen und Farbverschiebungen ist geringer.

Der Drucker ist mit einer doppelten Anordnung von CMYK-Druckköpfen ausgestattet, mit jeweils 22 Druckköpfen. Daraus ergeben sich 176 Druckköpfe (8 Mal 22) insgesamt.


4. Endbearbeitung und Beschichtung:  Nachdem die Platten bedruckt wurden, wird eine dicke, durchsichtige Deckschicht aufgetragen. So erhalten die digital aufgedruckten Designs ihre natürliche, matte Textur. Durch diese Beschichtung, kombiniert mit einem von Unilin entwickelten speziellen Fasen- und Versiegelungsverfahren, wird die Grande-Kollektion zudem wasserbeständig. Damit die Platte eine taktile Struktur erhält, wird noch ein profilierter Film gegen die dicke Lackschicht gepresst.

5. Qualitätskontrolle und Endbearbeitung: Nach Aufbringen der Struktur und Aushärtung des Lacks werden die Platten mit der Produktionsvorlage verglichen. In einem anderen Bereich der Fabrik werden die Bretter zu Dielen zugeschnitten und das Klick-Installationssystem wird in die Seitenflächen gefräst. Anschließend werden die Dielen verpackt und für den Versand fertig gemacht.

Weitere Informationen zu den Laminat-Kollektionen Grande und Xpressions können per E-Mail an Unilin angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)