Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1183 jünger > >>|  

Fliesen in Betonoptik à la Ceramiche Refin

(4.9.2019) Selten war Beton so beliebt wie im Moment - nicht nur an der Fassade, auch in der Innenarchitektur. Besonders beliebt ist das Material als Bodenbelag. Doch in seiner robusten Beschaffenheit hat der Baustoff auch einige systemische Nachteile - zu erkennen an abgeschlagenen Ecken sowie Flecken und Verfärbungen durch eingedrungene Flüssigkeiten. Als Alternative zum Original bieten sich Fliesen in Betonoptik an:

Foto © Ceramiche Refin 

Das Sortiment des italienischen Keramik-Spezialisten Ceramiche Refin beispielsweise umfasst einige Kollektionen, die inspiriert von den optischen und haptischen Eigenschaften des Betons entstanden sind. Dabei basiert jede Serie auf differenzierten Charaktereigenschaften:

Während die Kollektion Craft auf einer Studie hervorgegangen ist und die nicht-industrielle Erscheinung durch Schatten, Spachtelungen und Schleiern hervorhebt, beschäftigt sich die Serie Design Industry mit dem modernen Industrie-Look, der eine puristische, urbane Einrichtung durch zwei verschiedene Oberflächen vertritt: Raw und Oxyde beschreiben die Fliese als abgenutztes Material, das neu interpretiert wurde, sowie als eine Oberfläche basierend auf oxidiertem Metall. Von großen Farbkontrasten in einer Fliese bis zu sanften wolkenartigen Musterungen - die Fliesen in Betonoptik unterstützen jedes Interieur mit einer schlichten, modernen Note.

Eine besonders authentische Wirkung wird zudem durch großformatige Fliesen erzeugt: Maße wie 120 x 278 cm sorgen für wenig Fugen und ein ganzheitliches Erscheinungsbild.

Weitere Informationen zu Fliesen in Betonoptik können per E-Mail an Ceramiche Refin angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE