Bausoftware -> Redaktion  || < älter bausoftware/2018/0009 jünger > >>|  

Aus Conetics wird Think Project!


  

(13.2.2018) 2016 hat Think Project!, SaaS-Anbieter mit Fokus auf die Bauindustrie, ein­hundert Prozent der Anteile der Conetics GmbH übernommen (siehe Beitrag vom 8.10.2016). Mit der Umbenennung in Think Project! sollen Marke und Marktposition der Gruppe gestärkt werden. Zudem könnten so Kompetenzen bei der Digitalisierung von Bauprozessen besser gebündelt werden. Die ehemalige Conetics GmbH bleibt aber mit den bisherigen Mitarbeitern am Standort Köln vertreten.

Zur Erinnerung: Die Conetics GmbH war als Spin-Off zweier großer Generalunternehmer mit Sitz in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2000 für die digitale Zusammenarbeit im Bauwesen gestartet und bedient aktuell Bauunternehmen, Projektentwickler, Bauherren, Projektsteuerer und Generalplaner (siehe auch AEC-WEB-Beitrag vom 7.7.2001). Zu den Kunden von Conetics zählen laut eigenen Angaben u.a. Aug. Prien, Hochtief, Bauwens, Bilfinger, Zechbau, Art-Invest, Pandion, Unibail-rodamco (mfi), Moderne Stadt sowie die Hamburg Port Authority (HPA).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE