Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1138 jünger > >>|  

Otis revolutioniert Sicherheit bei Fahrtreppen

(15.10.2003) 150 Jahre nach der Erfindung des absturzsicheren Aufzuges und der Gründung des weltweit größten Aufzugs- und Fahrtreppenunternehmens bringt eine Innovation aus dem Hause Otis die vertikale Personenbeförderung einen weiteren Schritt nach vorn: Mit der neuen Kaufhausfahrtreppe NextStep kommt die sicherste Fahrtreppe der Welt auf den Markt.

Patentierte Sicherheitsstufe

Eine Revolution in Sachen Fahrgastsicherheit stellt dabei die Beseitigung des Einzugsrisikos zwischen der fahrenden Stufe und der feststehenden Sockelinnenverkleidung dar. Erreicht wird dies durch die patentierte Sicherheitsstufe "Guarded Step". Bei dieser Innovation ist die Sockelinnenverkleidung als seitlicher Stufenabschluss fest mit der Stufe verbunden und "fährt mit". Dadurch können Kleidungsstücke oder Gliedmaßen, z.B. bei Fahrgaststürzen, nicht mehr eingezogen werden. Auch Stürze durch einen Schuhkontakt mit der Sockelinnenverkleidung sind dadurch ausgeschlossen. Die bisherigen Lösungen wie beispielsweise Sockelbürsten oder erhöhte Rillen im Stufenrandbereich reduzierten zwar das Risiko - durch die neuartige Sicherheitsstufe jedoch wird es komplett und für den Fahrgast deutlich sichtbar ausgeschlossen.

Rolltreppen, Fahrtreppen, Fahrtreppe, Aufzug, Personenbeförderung, Otis, Aufzüge, Kaufhausfahrtreppe, Rolltreppe

Fahrgaststürze aus Unachtsamkeit hatten auf herkömmlichen Fahrtreppen durch die scharfkantigen Trittstufenkanten oftmals schmerzhafte Schnittverletzungen zur Folge. Bei der NextStep wurde diese Verletzungsgefahr sehr effektiv reduziert. Die Trittstufe wurde durch ein Abrunden der vorderen Kante deutlich "entschärft". Die neue Sicherheitsstufe und die abgerundete Stufennase allein machen die neu entwickelte Kaufhausfahrtreppe schon zur sichersten Fahrtreppe weltweit. Doch die Ingenieure von Otis haben noch weitere Details verbessert, die weit über den derzeitigen Stand der Technik bei Fahrtreppen hinausgehen und auch die strengen Sicherheitsanforderungen der EN 115 übertreffen. Eine Unterstufenbeleuchtung, tiefer greifende Kammplattenzähne an Landestellen und eine weiterentwickelte Handleisteneinlaufbox sorgen für ein beruhigendes Mehr an Fahrgastsicherheit. Betreiber zeigen damit deutlich, dass die Sicherheit ihrer Kunden groß geschrieben wird.

Viel Fahrkomfort, maximale Verfügbarkeit

Eine von Otis durchgeführte Befragung unter Architekten und Immobilienbetreibern hat gezeigt, dass von Fahrtreppen neben einer größtmöglichen Fahrgastsicherheit auch hoher Fahrkomfort und maximale Verfügbarkeit durch geringe Ausfallzeiten erwartet werden. Denn Fahrtreppen mit spürbaren Vibrationen und verölten Stufen sind für die Betreiber und deren Kunden ein Ärgernis. Auch hier bietet die NextStep Lösungen, die sowohl technisch als auch ökologisch die Standards neu definieren: Weder die Antriebsgurte noch die gekapselten und lebensdauergeschmierten Lager bedürfen einer Ölschmierung, so dass die im Fahrtreppenbereich häufig zu beobachtenden Verschmutzungen durch Ölstaub entfallen. Ermöglicht wird dies durch eine neuartige Antriebstechnik mit Polyurethangurten, die für eine deutliche Abnahme der Vibrationen und einen verbesserten Fahrkomfort sorgt. Außerdem ist die neue Maschine sehr viel kompakter und kann im Gerüst der Fahrtreppe untergebracht werden. Die Abmessungen der NextStep sind damit um 15% geringer, wodurch sie in bestehende Aussparungen flexibel eingepasst werden kann, zum Beispiel beim Austausch von alten Fahrtreppen.


Sicherheit für Benutzer und Betreiber steht bei der NextStep an erster Stelle. Trotzdem kommt die Optik nicht zu kurz: Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten erlauben es, die Fahrtreppe individuell an das bauliche Umfeld und die Designwünsche von Bauherren und Planern anzupassen. Die Flurplatten sind sowohl in Edelstahl mit Anti-Rutsch-Belag als auch in Aluminium erhältlich. Auch für die Gerüstverkleidung stehen verschiedene Farben und Materialien zur Verfügung. Lichtblick und Blickfang in einem ist die Balustradenbeleuchtung: Leuchtdioden mit hoher Lebensdauer sind unter der Handleiste angebracht und setzen durch das stellenweise geätzte Balustradenglas visuelle Akzente durch farbige Lichtpunkte und -muster, die scheinbar schwerelos neben der Fahrtreppe schweben.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)