Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1341 jünger > >>|  

ausrollbarer Bodenbelag aus Holz mit Preis für Umweltgerechte Produktgestaltung ausgezeichnet

(7.12.2003) Die BSW GmbH hat einen neuartigen, hauptsächlich aus Holz bestehenden Bodenbelag entwickelt, der in aufgerollten Bahnen lieferbar ist und so einfach wie Böden aus Kunststoff oder Textilien verlegt werden kann. Der Holzboden namens Woodline erhält seine Elastizität durch seine spezielle Materialzusammensetzung. Woodline besteht aus feinkörnigen Holz- und Korkgranulaten sowie Elastomeren und Bindemitteln. Der Bodenbelag eignet sich sowohl für Wohnräume als auch für das Objektgeschäft. Außerdem verfügt der neue Bodenbelag über leicht Trittschall dämmende Eigenschaften und erzeugt durch seine Elastizität ein angenehmes Laufgefühl.

Bodenbeläge, ausrollbarer Bodenbelag, Holzboden, Böden, Trittschalldämmung, Kunststoffbeläge, Bahnenware, Versiegelung, Boden, Kunststoffboden, Holzgranulate, Recyclingmaterialien

Woodline ist laut Hersteller so widerstandsfähig wie Kunststoffbeläge und hält deshalb auch starke Belastungen aus. Nach Verlegung der Bahnenware empfiehlt sich lediglich eine ebenfalls von BSW gelieferte flüssige Versiegelung. Sie verschließt die Poren des Bodens und sorgt dafür, dass er Schmutz abweisend und leicht zu reinigen ist.

Die Optik von Woodline zeigt deutlich, dass er aus Naturmaterialien hergestellt ist. Die Holz- und Korkgranulate erzeugen ein gekörntes Muster aus warmen Holzfarben und bilden nach der Versiegelung eine glatte, matt glänzende Oberfläche. Außerdem stellt BSW eingefärbte Varianten her, die Woodline auch optisch den Charakter eines Kunststoffbodens verleihen. Bei entsprechender Auftragsmenge kann der Kunde die Farben auch individuell auswählen und den Boden mit einer zusätzlich Trittschall dämmenden Unterkaschierung versehen lassen. Woodline ist in den Stärken von 3 bis 10 mm lieferbar.

Als erste Anerkennung für die Neuentwicklung von Woodline erhielt BSW bereits den Effizienz-Preis für Umweltgerechte Produktgestaltung der Effizienz-Agentur NRW. Überreicht wurde der Preis von NRW-Umweltministerin Bärbel Höhn und Prof. Dr. Friedrich Schmidt-Bleek, Präsident des Forschungsinstitutes Faktor 10, am 19. November 2003 bei einem Festakt in Recklinghausen. Umweltministerin Höhn begründete die Prämierung des Bodenbelages Woodline mit der konsequenten Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Außerdem seien die Holzgranulate ein Abfallprodukt, das so, anstatt entsorgt zu werden, einer sinnvollen Weiterverwendung zugeführt würde. Schließlich lobte sie die funktionellen Eigenschaften des Bodens.

BSW erweitert mit der Verarbeitung von Holz die Reihe von Recyclingmaterialien, aus denen das Unternehmen seine Produkte herstellt. Bisher fertigte BSW seine Spezialbodenbeläge für Sportanlagen, Arbeitsbereiche sowie für Verkaufs- und Ausstellungsflächen hauptsächlich aus recycelten Gummigranulaten. Mit der jetzt entwickelten speziellen Holzverarbeitung sieht sich das Unternehmen in der Lage, auch für den Markt der in Wohnbereichen genutzten Bodenbeläge ein hochwertiges und umweltfreundliches Produkt anzubieten.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)