Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0992 jünger > >>|  

TÜV testet "Superheizöl"

  • Rußbildung bei Superheizöl nachweislich reduziert

Heizöl, TÜV, Superheizöl, Heizölkunden, Rheinisch-Westfälischer TÜV, RWTÜV, Brenner, Standard-Heizöl, Heizungsanlage, Brennstoffverbrauch(26.7.2004) Wenn es um den Einsatz von Superheizöl geht, stellt sich für Heizölkunden häufig die Frage: "Wie verlässlich sind die Aussagen der Hersteller? Hält der Brennstoff, was er verspricht?"

In einem aktuellen Test hat der Rheinisch-Westfälische TÜV (RWTÜV) Superheizöl unter die Lupe genommen. Zwei baugleiche Brenner wurden über einen Zeitraum von 750 Stunden im Dauertest betrieben - der eine mit Standard-Heizöl, der andere mit SuperHeizöl ecotherm von Octel. Resultat: Die Rußbildung des einen Brenners konnte durch den Einsatz von ecotherm deutlich reduziert werden.

Die Testergebnisse im Einzelnen: Bei der mit ecotherm betriebenen Anlage zertifizierte der TÜV eine verbesserte Verbrennung gegenüber der Anlage mit Standard-Heizöl. Der thermische Wirkungsgrad wurde durch den Betrieb mit Superheizöl optimiert und der Rußausstoß war deutlich geringer. Zudem bildeten sich 90 Prozent weniger Sedimente im Öl als bei der Anlage mit Standard-Heizöl.

Was dies konkret für den Verbraucher bedeutet, erläutert Uwe Kiefert, Vertriebsleiter Heizöladditive bei Octel Deutschland: "Wer statt Standard-Heizöl Superheizöl tankt, entlastet damit nicht nur die Umwelt und senkt seinen Brennstoffverbrauch - er erhöht auch die Betriebssicherheit seiner Heizung. Denn Ablagerungen im Heizöl können Düsen und Filter verstopfen und so den Betrieb der Anlage empfindlich stören - eine teure Reparatur ist dann oft unumgänglich."

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)