Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1609 jünger > >>|  

Schlussbericht FLL-Forum Karlsruhe 2004

  • Über 150 überregionale Fachbesucher auf dem FLL-Forum Karlsruhe
  • 12 Aussteller aus Deutschland und Österreich
  • FLL-Forum Karlsruhe: als jährlich stattfindende Veranstaltung geplant

(26.11.2004) Unter dem Motto "Planen, Bauen und Pflegen: neue Regelwerke kennen lernen - Schadensfälle vermeiden" fand das erste FLL-Forum Karlsruhe vom 24. bis 25. November 2004 im Kongresszentrum Karlsruhe statt. Zur neuen, gemeinsamen Veranstaltung der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK) und der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) reisten über 150 überregionale Fachbesucher an. Vor allem Geschäftsführer von Unternehmen des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus sowie Sachverständige kamen in die Fächerstadt. "Wir freuen uns über die große Besucherresonanz zum FLL-Forum Karlsruhe. Die bundesweiten Anmeldungen bestätigen die Überregionalität der Veranstaltung", so Peter Hermany, KMK Geschäftsbereichsleiter Kongresse.


Die Fachbesucher kamen vor allem deshalb zum FLL-Forum Karlsruhe, um in zwei separaten Tagesforen zu den Themen "Schwimmteiche/Pflanzenkläranlagen" und "Sportplätze/Reitplätze" Informationen über ausgewählte, neue FLL-Regelwerke von ausgewiesenen Fachexperten zu erhalten. Die Kongressangebote waren in drei Vortragsbausteine gegliedert. Es gab einen Einführungs-, einen Vertiefungsvortrag sowie eine praxisorientierte Planungswerkstatt. Dabei wurden die Teilnehmer systematisch mit den Inhalten der neuen FLL-Regelungen, den Gefahren bei Planung, Bau und Pflege vertraut gemacht. Anhand von Musterprojekten wurden Planungsabläufe exemplarisch dargestellt.

Auf der begleitenden Fachausstellung präsentierten 12 Anbieter, Hersteller, und Dienstleister aus Deutschland und Österreich, für die die neuen FLL-Regelwerke gelten, ihre System- und Produktlösungen. "Das FLL-Forum Karlsruhe ist sehr wichtig, so können wir uns auf die Veröffentlichung bevorstehender Regelwerke einstimmen", meinte Aussteller Dipl.-Ing. Bodo Klopsch, Swing Ground, Camburg/Posewitz. Die Kombination von Kongress und Fachausstellung fand positive Resonanz bei Ausstellern wie Besuchern. Besonders gelobt wurde auch die gute Atmosphäre für Kundengespräche, so sprach Detlef Neumann, Care for pools, Jühnde, von einem "Treffen von Experten". "Das hohe Niveau der Veranstaltung kommt durch das Fachpublikum und die entsprechende Qualität der Gespräche zum Ausdruck", bestätigte Alois Dold, Terra Bausysteme, Hardt.

Ein besonderes Highlight des FLL-Forums Karlsruhe war der Impulsvortrag "Auf nach Europa? - welche Bedeutung können FLL-Regelwerke - auch vor dem Hintergrund europäischer Normen - in Zukunft haben?" von Dipl.-Ing. Volker Schuhmann, Meckenheim, der im Rahmen der Abendveranstaltung stattfand. Überwiegend Landschaftsarchitekten, Planer und Bauherren des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus, Hersteller, die die neuen FLL-Regelwerke anwenden werden sowie Sachverständige informierten sich über die zunehmenden Einflüsse der europäischen Normungsarbeit auf nationale Normen und Regelwerke.

Das FLL-Forum Karlsruhe wird jährlich stattfinden. Die nächste Veranstaltung ist für November 2005 geplant.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldung:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)