Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1843 jünger > >>|  

Doppelverglastes Alu-Rohrrahmen-Türblatt à la Feco: hoch schalldämmend und flächenbündig

(19.12.2016) Der Neubau des Microsoft Headquarters in München wurde u.a. mit der Neuentwicklung des flurseitig flächenbündigen Alurahmen-Glas-Türelementes A75 ausgerüstet. Das Türelement der Schallschutzklasse 3 verfügt über einen Schalldämmprüfwert (Rw,P) von 42 dB und ist in allen Feco-Systemtrennwänden einsetzbar.

Das 75 mm starke, doppelt verglaste Aluminium-Rohrrahmen-Türblatt ist raumseitig überfälzt und mit einer Anschlagdichtung als zweite Dichtebene ausgestattet. Die kantig ausgeführten Bandlappen der Edelstahlobjekttürbänder sind flächenbündig in den Türblattrahmen eingelassen. Die Aluminiumzarge mit einem Zargenspiegel von flurseitig 50 mm und raumseitig 18 mm ist mit dreidimensional verstellbaren Bandaufnahmen ausgestattet.

flächenbündige Alurahmen-Glas-Tür A75 von Feco
alle Fotos © Nikolay Kazakov

Optional ist der Einsatz innenliegender Jalousien im Türblattzwischenraum möglich. Diese sind sowohl manuell als auch elektrisch bedienbar. Zu Revisionszwecken kann das Türblatt im eingebauten Zustand geöffnet werden.

Das Fecofix Glas-Türelement A75 ergänzt bei flurseitig gleicher Optik das bisher verfügbare A60 Glas-Türelement mit bis zu Rw,P = 37 dB um eine hochschalldämmende Variante. Diese vereint Diskretion und Transparenz ästhetisch ansprechend.

Weitere Informationen zum Fecofix Glas-Türelement A75 sowie zu Feco-Ganzglassystemtrennwänden können per E-Mail an Feco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE