Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0952 jünger > >>|  

Neue CE-zertifizierte Rauchschutztüren von System Schröders


  

(29.6.2022) Im Falle eines Brandes ist das eigentliche Feuer vergleichsweise ungefährlich für Leib und Leben. Die weitaus größere Bedrohung geht von den Rauchgasen aus, denen laut Untersuchungen rund 90% der Geschädigten zum Opfer fallen. Die neuen CE-zertifizierten Rauchschutztüren S200-C5 von System Schröders versprechen hier einen zuverlässigen Schutz.

Falls geeignete Gegenmaßnahmen fehlen, breitet sich Rauch minutenschnell in Gebäuden aus und behindert Sicht sowie Atmung, was eine Flucht aus der Gefahrenzone erschwert. Rettungskräfte verlieren durch die schlechten Sichtverhältnisse zudem wertvolle Zeit zur Lokalisierung und Eindämmung des Brandherdes, was die Ausbreitung des Feuers weiter begünstigt. Aus diesem Grund spielt der Rauchschutz eine ebenso bedeutsame Rolle wie der Feuerschutz.

Mit Einführung der europäischen Produktnorm EN 16034 für Feuer- und Rauchschutzabschlüsse stellte System Schröders bereits sein aktuelles Feuerschutztürprogramm TSN mit CE-Kennzeichnung vor. Diesem folgen nun die CE-zertifizierten Rauchschutzabschlüsse RSN, die gemäß der europäischen Norm EN 1634-3 geprüft sind. Diese reinen Rauchschutztüren sind ab sofort über lizenzierte Fachbetriebe lieferbar - und zwar im Maßbereich ...

  • von 500 x 525 mm großen einflügeligen Klappen
  • bis hin zu 4.050 x 4.050 mm großen zweiflügeligen Toren.

Fotos © TwooDoo für System Schröders 

Dank des Schröders ModulSystems können diese Abschlüsse zudem an weitere Anforderung des Projektes angepasst werden. So können sie optional u.a. mit Einbruchschutz (bis Klasse RC4), Schallschutz (bis RW(C;Ctr) = 53 (-1;-5) dB) und Luftdichtigkeit (bis Klasse 4) kombiniert werden.

Weitere Informationen zu Rauchschutztüren können per E-Mail an System Schröders angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)