Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2020/0026 jünger > >>|  

Dlubal hat seine FEM- und Stabwerk-Software (RFEM und RSTAB) ausgebaut

(28.4.2020) Dlubal hat seine RFEM- und RSTAB-Pakete sowie die dazugehörigen Zusatzmodule upgedatet. Aktuell sind derzeit die Versionen 5.22.01 und 8.22.01.

Unter anderem lassen sich jetzt mit dem eigenständig lauffähigen Querschnittsprogramm DUENQ 9 auch die Querschnittswerte und Spannungen kaltgeformter Profile ermitteln. Durch die Anbindung an die RFEM- und RSTAB-Welt stehen DUENQ-Profile auch in der Bibliothek der jeweiligen Software zur Verfügung - und umgekehrt können RFEM- und RSTAB-Schnittgrößen in DUENQ eingelesen und bemessen werden. Die Eingabe erfolgt grafisch, tabellarisch oder über den Import einer DXF-Datei.

RF-/STAHL Kaltgeformte Profile: Bemessungsergebnisse in RFEM (Screenshot vergrößern)

Zusatzmodul für kaltgeformte Profile

RF-/STAHL Kaltgeformte Profile ist eine Erweiterung des Zusatzmoduls RF-/STAHL EC3. Es führt Tragfähigkeits- und Gebrauchstauglichkeitsnachweise für kaltgeformte Stahlstäbe nach den Normen EN 1993-1-3 und EN 1993-1-5.

Neu in RFEM und RSTAB

Mit der Ansichtsoption „Kamera-Flugmodus“ kann man durch das RFEM- bzw. RSTAB-Modell fliegen. Die Richtung und Geschwindigkeit des Fluges lassen sich über die Tastatur steuern:

Kamera-Flugmodus in RFEM (Screenshot vergrößern)

Zudem besteht die Möglichkeit, den Flug durch das Modell als Video abzuspeichern. Das Programm merkt sich den letzten Standpunkt des Kamera-Fluges. Bei erneuter Aktivierung wird der Flug an diesem Punkt gestartet.

Des Weiteren wurden die Stähle der Firma Jakob AG in die Materialbibliothek aufgenommen.

Neu in RFEM

Das Materialmodell „Orthotropes Mauerwerk 2D“ ist ein neues elastoplastisches Modell, das zusätzlich eine Materialerweichung ermöglicht, die in lokaler x- und y-Richtung einer Fläche unterschiedlich sein kann. Das Materialmodell eignet sich für (unbewehrte) Mauerwerkswände mit Beanspruchungen in Scheibenebene. Für die Verwendung des Materialmodells „Orthotropes Mauerwerk 2D“ ist das Zusatzmodul RF-MAT NL erforderlich.

Außerdem wurde der Export-Dialog um den direkten Export nach RWIND Simulation erweitert.

Neu in RWIND Simulation

Das Modul „RWIND Simulation“ kann jetzt einen Böenreaktionsfaktor sowie einen Anströmrichtungsbeiwert nach ASCE/SEI 7-16 berücksichtigen. Außerdem wurde das Turbulenzmodell k-omega implementiert. Überdies ist jetzt der ausschließliche Export des aktiven Objektes möglich.

Neu sind ebenfalls in einzelnen Modulen...

  • RF-/BETON: Implementierung der Bemessung nach CSA A23.3-19 (kanadischen Stahlbetonnorm)
  • RF-/STAHL CSA: Implementierung der Bemessungsnorm CSA S16-19 (kanadischen Stahlbaunorm)
  • RF-/STAHL SP: Update der Bemessung nach SP 16.13330.2017 (russische Stahlbaunorm)
  • RF-/HOLZ CSA: Implementierung der Bemessung nach CSA O86-19 (kanadischen Holzbaunorm)
  • RF-/DYNAM Pro: Erzwungene Schwingungen: Implementierung der Knoten-Pseudo-Geschwindigkeiten sowie -Beschleunigungen in die Ergebnistabellen
  • RF-/JOINTS Stahl - DSTV: Implementierung der IM-Verbindungen aus Ergänzungsband 2018
  • RF-COM/RS-COM:  Erweiterung der COM-Schnittstelle bezüglich der Ansteuerung der Parameter und der Schnitte (bspw. Schnitt durch Fläche)

Weitere Informationen zu RFEM und RSTAB können per E-Mail an Dlubal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE