Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1008 jünger > >>|  

mb präsentiert erweitertes Holz-Alu-Fensterkonzept

(29.7.2004) Zum Herbst präsentiert mb moderne bauelemente im Rahmen der twintherm-Serie neue Holz-Alu-Fenster, die anspruchsvolle und gleichzeitig preisbewusste Kundschaft ansprechen sollen.

Holz-Alufenster, Holz-Alu-Fenster, Holz-Metall-Fenster, Fenster, Rollläden, Funktionsgläser, Verglasung, Wärmedämmung, Dichtungen, Dichtung, Trockenplus-Glasdichtung, Trockenversiegelung, Nassversiegelung

Die neue Alu-Holz-Fenstergeneration ist zunächst in zwei grundlegenden Profiloptiken lieferbar: Während "linea" (erstes Bild) als glatte Variante eher modern und Design-orientiert gestaltet ist, soll die profiliertere Alternative "bordo" (2. Bild) eher Liebhaber des klassischen Stils bedienen können. mb liefert für die Innenseite aller üblichen Bauarten fünf Holzarten - immer mit einer aufwendigen 6-Schritte-Spezial-Oberflächenveredlung. Den äußeren "Wetterschutzmantel" übernimmt die neue Aluschale, die es in strukturrauher Ventana-Oberfläche und in über 130 RAL-Farben (glänzend oder matt) sowie in neun Holz-Dekor-Oberflächenvarianten gibt. Besonders mit den "Ventana Color-Oberflächen" wurden vier strukturierte Sonderfarboberflächen ins Programm aufgenommen, die den Fenstern eine besonders exklusive Optik verleihen.


Ein umfangreiches Zubehörsortiment wie Integrationsmöglichkeiten von Rollläden, 10 Funktionsgläser mit Schwerpunkten auf Wärme-, Schall-, oder Sonnenschutz, die jeweils bei dreifacher Verglasung einen Uw-Wert bis 1,1 W/m²K erzielen, sowie ein umfassendes Sprossen-Sortiment runden die Auswahlvielfalt ab.

Stabilität mit höchsten Dämmergebnissen

In punkto Wärmedämmung sorgen die Newcomer mit dem so genannten "Air-Stopp"-Dichtsystem für geringe Wärmeverluste. Eine "Trockenplus-Glasdichtung" sorgt als neuartige Kombination aus Trocken- und Nassversiegelung für ein zusätzliches Maß an Dichtigkeit.

Die 99 mm Gesamt-Bautiefe des Fensters macht das Fenster stabil - bei gleichzeitig guten Werten im Isothemen-Verlauf (siehe rechtes Bild). Die Aluminium-Schale ist durch Klipps am Holz befestigt; zusätzlich verklebte Aluminium-Eckverbindungen mit L-Stabilisatoren sowie Sickpressung erhöhen außerdem die Stabilität. Bei extremen Anforderungen ist auch eine Verschweißung möglich.

Bei der Planung des neuen Alu-Holz-Fensters hat mb besonders die Hinterlüftung im Visier gehabt und ein eigenes, "AIRCON-HX" genanntes, Konzept entwickelt: Durch eine große Hinterlüftungs-Kammer ist eine ausreichende Luftzirkulation hinter der Aluschale möglich - was eine lange Lebensdauer der gesamten Konstruktion verspricht. Diese, auch  "Anti-Fauling-Konzept" bezeichnete Lösung, bewirkt neben der Luftzirkulation zudem einen raschen Wasserablauf, um Staunässe und damit Schimmelbildung und vorzeitige Verrottung zu verhindern.

Mit dem "Integrated-Procetion-System (IPS)" erhält der Kunde - wie auch bei allen anderen Holzfenstern des Herstellers - ein sicheres Schließsystem, das sich zusätzlich mit der mb "Power-Lock-Technik" ausstatten läßt. Dabei handelt es sich um eine Beschlagsoptimierung durch gegeneinander schließende Stahlpilzzapfen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)