Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1870 jünger > >>|  

Stufe-auf-Stufe: Treppenrenovierung mit Echtholz oder Laminat

(4.11.2009) Treppen müssen viel aushalten. Mit der Zeit sind die Stufen ausgetreten und die Trittkanten rund gelaufen. Das sieht nicht nur hässlich aus, sondern ist auch gefährlich. Laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz passieren auf Treppen jedes Jahr rund 350.000 Unfälle; 80 Prozent davon in privaten Haushalten. Flickwerk mit Teppichboden oder PVC behebt das Sicherheitsrisiko nicht. Der Einbau einer neuen Treppe kommt andererseits für viele Hausbesitzer allein schon wegen der hohen Kosten sowie der enormen Lärm- und Dreckbelastung nicht in Frage. Für solche Fälle hat Portas ein Stufe-auf-Stufe-System entwickelt, bei dem die Treppe während der gesamten Ertüchtigung begehbar bleibt.

Im Rahmen des Portas-Systens wird die alte Treppe maßgenau mit neuen Stufen aus Echtholz oder High-Pressure-Laminat (HPL) überbaut. Stabilisierungs-Winkel aus Aluminium sollen dabei für optimale Trittfestigkeit sorgen. Ein zusätzliches Plus an Sicherheit bieten die Modelle mit einer strapazierfähigen Antirutschkante (Bild). Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Haus wird nicht zur Baustelle, und die Treppe bleibt während der gesamten Renovierungszeit begehbar. Überdies bleiben Wände, Tapeten und Fußböden völlig intakt.

Ob Holz, Beton oder Stein - das etablierte Stufe-auf-Stufe-System ist für alle Treppen geeignet. Auch gewendelte und offene Treppen, Podeste, Wangen und Geländer lassen sich renovieren. Oberflächen für nahezu jede Beanspruchung im Wohnumfeld und eine große Anzahl an Dekoren lassen für jeden Einrichtungsstil die passende Lösung erwarten.

Das Besondere an der Portas-Treppenrenovierung ist die geschwungene Stellstufe / Setzstufe. Die Unterkante der alten Trittstufe wird komplett abgedeckt, und das ohne Verlust an Auftrittsbreite auf der Stufe. Ganz aktuell können alle Treppen-Modelle mit LED-Beleuchtungs-Systemen in den senkrechten Setzstufen versehen werden, die zur Erhöhung der Sicherheit beitragen. Abgerundet werden kann der Sicherheitsaspekt durch eine in Handläufe integrierte Beleuchtung.

Weitere Informationen zu Renovierungssystem (speziell auch Treppenrenovierung) können per E-Mail an Portas angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)