Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1013 jünger > >>|  

„Ambiente“: Neues Tageslicht-Programm der JET-Gruppe für Flachdächer

(7.6.2013) Im Industriebau ist der Einsatz von Tageslichtelementen in Form von Lichtbändern oder Lichtkuppeln gängige Praxis. Multifunktionssysteme bieten dabei neben natürlicher Beleuchtung auch die Möglichkeit zur Lüftung, und zudem leisten sie - ausgelegt als natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (NRWG) – einen wich­tigen Bei­trag zum vorbeugenden Brandschutz. Gleiches verfolgt die neue Produktrei­he „Ambiente“ der JET-Gruppe, die speziell auf die individuellen Anforderungen von Flachdächern in Büro-, Verwaltungs-, Kommunal- und Wohngebäuden zugeschnitten ist. Sie soll dank natürlicher Beleuchtung und Lüftung für eine behaglichere Arbeits- oder Wohnatmosphäre sorgen. Weitere Komfortfunktionen wie Verschattung, Wind- und Regen-Steuerung sowie unterschiedliche Designs bieten zusätzliche Gestaltungs- und Funktionsmöglichkeiten. So kann auch die Rauchableitung für Treppenhäuser ein neues Gesicht bekommen.

JET-Glasslight 

Für den Einsatz in nicht industriell genutzten Gebäuden hat die JET-Gruppe ihr Pro­duktsortiment neu strukturiert und deutlich erweitert. Neben den bewährten Produk­ten der „JET-ISO-Glasreihe“ ergänzen ab sofort weitere Elemente das Produktsorti­ment. „Mit den Tageslichtelementen ‚Glasslight‘, ‚Skysight‘ und der Lichtkuppel ‚Top 90 Komfort‘ bieten wir jetzt eine noch attraktivere Auswahl an“, verspricht Bert Bark­hausen, Produktmanager der JET-Gruppe. „Gestalterische Aspekte spielen hierbei eine ebenso wichtige Rolle wie individuell für jeden Bedarf anpassbare Funktionen. Gute bauphysikalische Eigenschaften im Bereich Wärme- und Schallisolierung sorgen damit für zusätzliches Energieeinsparpotential und einen deutlich erhöhten Lärmschutz, bei­spielsweise im Vergleich zu einer Standard-Lichtkuppel.“

„JET-Glasslight“: Mehr Gestaltungmöglichkeiten für Flachdächer

Das neue Tageslichtsystem „JET-Glasslight“ ist ein ebenes Ta­geslichtelement mit Isolierverglasung (Bild oben). Thermisch getrennte Aluminium-Lüfterrahmen mit abgerundeten und RAL-beschichteten Außenprofilen setzen gestalterische Akzente. Die Structural-Glazing-Optik der Verglasung mit integrierter Neigung von vier Grad ermöglicht einen ungehinderten Was­serablauf und macht sie somit pflegeleicht. Durch senkrechte Aufsetzkränze entspricht die Lichteintragsfläche in etwa der Deckenöffnung und bietet damit vollen Lichteintrag. Die optio­nal erhältliche Lüftung erfolgt durch einen profilintegrierten Lüftungsmotor, der weder die Sicht noch die Gestaltung be­einträchtigt. Eine ebenfalls erhältliche elektromotorisch betrie­bene textile Außenverschattung wirkt gegen störende Sonnen­einstrahlung und hemmt damit den Wärmeeintrag. Über eine Funk-Fernbedienung ist zudem eine komfortable Steuerung der Funktionselemente möglich.

„JET-Skysight“: Hohe Energieeffizienz

Steigende energetische Anforderungen an die Bauteile machen eine erhöhte Dämm­leistung notwendig. Das Tageslichtelement „JET-Skysight“ ist mit einem dreifach iso­lierten Stufenglas ausgestattet, das ebenfalls einen ungehinderten Wasserablauf bie­tet. Dieser Effekt kann durch den Einsatz eines zusätzlich erhältlichen Adapterrah­mens mit sieben Grad Neigung verstärkt werden.

Zusammen mit gedämmten glasfaserverstärkten Kunststoff-Aufsetzkränzen (GFK) erreicht das Tageslichtelement Gesamt-U-Werte (UW-Wert) von bis zu 0,83 W/m²K. Diese unterschreiten deutlich die Anforderungen der EnEV sowohl für den Verwal­tungs-, Büro- und Kommunal- als auch für den Wohnbau:

  • Für Lichtkuppeln gilt hier jeweils ein Referenz-UW-Wert von maximal 2,7 W/m²K,
  • während beispielsweise für Dachflächenfenster ein UW-Wert von 1,4 W/m²K anzusetzen ist.

Darüber hinaus wurde die Luftdichtigkeit des Gesamtproduktes untersucht und in die höchste Dichtigkeitsklasse (Klasse 4) eingestuft. Die Verglasung wurde gemäß GS-Bau 18 geprüft und durch die Berufsgenossenschaft als „permanent durchsturzsicher“ zer­tifiziert. Zusätzlich kann eine Lüftungsfunktion durch hochwertige Kettenschubmoto­ren erfolgen.

„JET-Top 90 Komfort“: Lichtkuppel mit vollem Durchblick

„Im Zuge der Erweiterung unserer Produktreihe erlebt nun auch die Lichtkuppel eine gewisse Renaissance“, so die Einschätzung von Barkhausen. Die Lichtkuppel JET-Top 90 Komfort ermöglicht in der Ausführung als vierschalige Konstruktion einen Ug-Wert von 1,5 W/m²K und erreicht mit entsprechend ausgewählten Aufsetzkränzen UW-Wer­te von bis zu 1,17 W/m²K.

„Durch eine komplett klare Verglasung ergeben sich neue Gestaltungsmöglichkeiten und ganz andere ‚Ausblicke‘.“ Auf diese Weise bieten sich – abhängig von der geplan­ten Anwendung – auch für günstigere Produkte neue Einsatzbereiche im Büro-, Ver­waltungs-, Kommunal- sowie Wohnbau.

Weitere Informationen zur Produktreihe „Ambiente“ mit Glasslight, Skysight und Top 90 Komfort können per E-Mail an JET-Gruppe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE