Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0291 jünger > >>|  

20,7 x 30 mm: Fensterantriebe der besonders schlanken Art neu von WindowMaster

(20.2.2017; BAU-Bericht) Vorabhinweis vom 3.1.2018: Das Produkt ist in dieser Form nicht auf den Markt gekommen! Stattdessen brachte WindowMaster die Antriebe WMU 852, WMU 851 und WMU 831 - siehe auch Beitrag vom 20.1.2018.

Das elektrische Öffnen und Schließen von Fenstern stellt Architekten und Planer immer wieder vor große Herausforderungen, wenn Optik und technische Erfordernisse ideal kombiniert werden müssen. Vor diesem Hintergrund hat WindowMaster mit dem WMX 831 in München einen besonders kompakten Kettenantrieb vorgestellt - er misst gerade mal 20,7 x 30 mm.

Mit seinen geringen Abmessungen eignet sich der Antrieb für die verdeckt liegende und auch die aufgesetzte Montage - sowohl in Fenstern als auch in Fassaden. Erhältlich ist der neue Kettenantrieb in drei unterschiedlichen Längen. So können in Abhängigkeit von der Art des Fensters Öffnungsweiten von normaler bis sehr großer Spannbreite realisiert werden. Der Antrieb ist in Kipp-, Dreh- und Klappfenster einsetzbar, je nach Produktausführung sind bis zu 800 mm Hub möglich, und die Geschwindigkeit des Antriebs liegt zwischen 5 und 13 mm in der Sekunde.

Zur Kontrolle und Steuerung sind die Fensterantriebe mit der MotorLink-Technologie von WindowMaster ausgestattet. Das Kommunikationssystem ermöglicht  eine präzise und synchrone Regelung der Stellantriebe. Somit ist eine positionsgenaue Ansteuerung und Rückmeldung der Antriebe möglich. Zudem sorgt die Technologie dafür, dass die Klemmschutzklasse 3 ohne zusätzliche Maßnahmen umgesetzt werden kann. In der Praxis heißt dies, dass die Schließgeschwindigkeit auf unter 5 mm in der Sekunde reduziert und bei Behinderung des Schließvorgangs im Handeingriffsbereich der Vorgang gestoppt wird. Darüber hinaus ist auch die Einbindung in andere Systeme zur modernen Vernetzung von Haus- und Gebäudetechnik wie KNX, ModBus und BacNet realisierbar.

Neben der schlanken Form sorgt vor allem die eloxierte Oberfläche für eine ansprechende Optik. Zudem kann diese – gemäß der „architektonischen Sprache“ des Gebäudes – angepasst werden. Steckbare End-to-End-Kabelanschlüsse ermöglichen zudem eine flexible Auswahl der Länge der Verbindungskabel, die den Anforderungen des Objekts, des Fensters oder der Fassade entsprechen.

Weitere Informationen zu Kettenantrieben können per E-Mail an WindowMaster angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE