Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1900 jünger > >>|  

Häuserpreisindex: Wohnimmobilien innerhalb des dritten Quartals 2,6% teurer

(25.11.2020) Die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland lagen laut Häuserpreisindex im 3. Quartal 2020 durchschnittlich 2,6% höher als im Vorquartal - und 7,8% höher als im Vorjahresquartal. Damit stiegen die Preise im 3. Quartal 2020 trotz der Corona-Krise durchschnittlich so stark wie zuletzt im 4. Quartal 2016; der Anstieg zum Vorjahresquartal hatte 2016 8,4% betragen.

Bei diesem Ergebnis handelt es sich um eine Schnellschätzung des Statistischen Bundesamtes, die anlässlich des akuten Interesses an möglichen Auswirkungen der Coro­na-Krise auf die Entwicklung des Immobilienmarkts durchgeführt wurde. Die erste Veröffentlichung von regionalen Ergebnissen nach siedlungsstrukturellen Kreistypen für das 3. Quartal 2020 erfolgt zum regulären Veröffentlichungstermin am 28. Dezember 2020.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE