Baulinks -> Redaktion  || < älter ByTheWay/2018/0012 jünger > >>|  

Haacke Haus beantragt Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung


  

(3.7.2018) In dem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der Haacke Haus GmbH + Co. KG ist am 2. Juli der Rechtsanwalt Dr. Christian Willmer zum vorläufigen Sachwalter bestellt worden. Die Antragstellerin ist berechtigt, unter der Aufsicht des vorläufigen Sachwalters ihr Vermögen weiter selbst zu verwalten und darüber zu verfügen. Der Geschäftsbetrieb bei Haacke läuft derzeit uneingeschränkt weiter.

Wie der Fertighaushersteller mitgeteilt hat, wird die Geschäftsführung beim Restrukturierungsprozess zudem von Rechtsanwalt Dr. Lorenzo Matthaei aus der Kanzlei Finkenhof unterstützt. Matthaei sei Spezialist für Eigenverwaltungen und habe bereits zahlreiche Unternehmenssanierungen aus verschiedenen Branchen begleitet.

Zur Erinnerung: Haacke Haus wurde 1879 gegründet, der Hauptsitz ist Celle, produziert wird auch Potsdam. 2017 arbeiteten rund 170 Mitarbeiter für das Unternehmen, der Umsatz lag 2017 bei ca. 24,0 Mio. Euro.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE