Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1629 jünger > >>|  

Fußsortierung verspricht mehr Kreativität für die Klinkerwand

(22.9.2006) Mit einer neuen Entwicklung im Klinkerbereich eröffnet die A·K·A Ziegelgruppe GmbH Architekten und Bauherren "neue Wege zum ästhetischhaptischen Erscheinungsbild der Fassade". Dies betont der Keramikspezialist und verweist auf den erstmals präsentierten Klinker Bari in Fußsortierung und hellgelb, sandgrau geflammtem Farbspiel. "Bei der Fußsortierung", so Gesamtvertriebsleiter Ernst Buchow, "wird die eigentliche Rückseite des Ziegels als Sichtseite gezeigt. Diese Optik wird von vielen Architekten bevorzugt, wenn die Fassade in einem bestimmten Farbspiel durch Individualität und Lebendigkeit geprägt sein soll. Denn insbesondere die Fußsortierung macht die rustikale Struktur des Klinkers in der Fläche sichtbar. Doch wegen des Lochbildes im Klinker und produktionsbedingter störender 'Eindrücke' mussten Fußsortierungen bislang allerdings stets objektbezogen gebrannt werden."

Um dem vor allem bei Architekten spürbaren Trend zu mehr Haptik in der Klinkerwand zu entsprechen, tüftelten Spezialisten im A·K·A-Werk Keraba eine spezielle Lochbild-Technik aus: Das Lochbild wurde dabei so verändert, dass die Stegdicke zur Rückseite des Ziegels den Verarbeitungs-Fachregeln entspricht. Der Klinker kann nun auch als Fußsortierung vermauert werden. Der Vorteil: Architekt oder Bauherr können noch vor Ort an der Baustelle entscheiden, ob die Fassade zu 100% als Läufersortierung oder als Läufer-/ Fußsortierung im Kontext ausgebildet werden soll. Eine frühzeitige Baustoff-Entscheidung sowie ein notwendiger, kostenaufwändiger Spezialbrand entfallen. "Dadurch entstehen noch mehr gestalterische Möglichkeiten für individuelle Wandbilder und außergewöhnliche Effekte in der Fassade. Eine Entwicklung, von der wir uns großes Interesse aus der Architektenschaft erwarten", ist sich Ernst Buchow sicher.

Trendorientiert zeigt sich die A·K·A Ziegelgruppe auch bei neuen Farbgebungen für Fassadenklinker und Backsteine. So informiert das Unternehmen in Neumünster erstmals über die brandneue Farblinie cremegelb bis cremegrau, die im sauerstoffreduzierten Brand entsteht und interessante Optiken bewirkt. Wasserstrichverblender im aktuellen orangebunten Farbspiel sowie durch im Reduktionsbrand graugedämpfte Backsteine harmonieren vor allem auch zu zeitgemäßen Architekturstilen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)