Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0990 jünger > >>|  

S1-Druckstabilität und 60 m³/h Volumenstrom: Lunos verstärkt seine e²-Lüftungsgeräteserie

(30.7.2019; ISH-Bericht) Charakteristisch für die e²-Serie sind kaum hörbare Reversiergeräusche sowie ein bemerkenswert leises Betriebsgeräusch. Daran knüpft das neue dezentrale Lüftungsgerät e²60 an, das bei gleicher Baugröße beim Volumenstrom und bei der Druckstabilität zulegt.

Für einen hohen Wirkungsgrad verwendet Lunos einen patentierten Strömungsgleichrichter, der zu einer besonders gleichmäßigen Durchströmung des Wärmetauschers führt. Die Steuerung macht es zudem möglich, dass der Axialventilator einen konstanten Volumenstrom bei hohen Gegendrücken erreicht. Lunos verweist dazu auf eine Druckstabilität der Klasse S1 nach EN 13141-8, womit der e²60 auch in Gegenden mit hohen Windgeschwindigkeiten - wie zum Beispiel an der Küste oder in Höhenlagen - geeignet ist.

Ein weiteres Merkmal des neuen Lüftungsgerätes ist die stufenlose Einstellung des Volumenstroms auf bis zu 60 m³/h. Das schafft, soweit derzeit bekannt, kein anderes vergleichbares Gerät. Das e²60 erreicht gleichwohl die Energieeffizienzklasse A+ und kann im Neubau und in der Sanierung eingesetzt werden.

Im Unterschied zu den anderen e²-Familienmitgliedern müssen e²60-Geräte nicht mehr paarweise betrieben werden - sprich: sie können auch in ungerader Anzahl verbaut werden.

Ansonsten ist ein e²60 ganz offenkundig ein Mitglied der e²-Serie: Es kann nämlich mit den bekannten Gittern, Außenhauben, Innenblenden und Steuerungen kombiniert werden.

Weitere Informationen zur e²-Familie können per E-Mail an Lunos angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE