Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1834 jünger > >>|  

Neuer Walraven-Kälterohrträger verspricht deutlich weniger Rauchentwicklung im Brandfall


  

(11.11.2020) Rauch und kritische Gase bedrohen Personen in brennenden Gebäuden mehr als Hitze und Flammen. Vor diesem Hintergrund hat Walraven mit Bisofix E+ s1s2 einen neuen Kälterohrträger vorgestellt. Mit Einhaltung der Rauchentwicklungsklasse ...

  • s1 („keine Rauchentwicklung“) und
  • s2 („geringe Rauchentwicklung“)

... erfüllen sie die höchsten europäische Rauchvorgaben sowie die Anforderungen der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB) 2019/1 zur Begrenzung der Rauchentwicklung im Brandfall. Eine integrierte Dampfsperre und selbstklebende Verbindungen sorgen zudem für eine thermische Entkopplung und vermeiden Wärmebrücken und Rohrkorrosion.

Je nach Lastanforderung empfiehlt Walraven die Kombination mit Bifix G2-Schellen ohne Einlage und BIS HD500-Schwerlastschellen. So werden aus den Rohrträgern moderne Kälterohrschellen mit hoher Flammwidrigkeit und sehr geringer Rauchentwicklung.

Weitere Informationen zu Kälterohrträgern können per E-Mail an Walraven angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE