Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2019/0015 jünger > >>|  

Brückenplanung mit Tekla Structures und neuer Bridge Creator-Extension

(4.2.2019) Trimble hat mit Tekla Bridge Creator eine Erweiterung für die BIM-Software Tekla Structures neu vorgestellt. Das Tool unterstützt den Workflow in der Planung von Brücken - vom ersten Entwurf der Brückengeometrie bis hin zur ausführungsreifen Modellierung und Detaillierung. Die Erweiterung baut auf dem sogenannten „Trimble Constructible Process“ auf, mit dem das Unternehmen die Digitalisierung der Baubranche vorantreiben will.

Brückenplaner erhalten mit dem Bridge Creator Funktionen für zahlreiche gängige Alltäglichkeiten an die Hand ...

  • vom Importieren einer Trassierung direkt aus einer Straßenentwurf-Software
  • über das Erstellen eines oder mehrerer Querschnittprofile des Brückenüberbaus oder der Widerlager
  • bis hin zur einfachen und effizienten Modellierung und Detaillierung der Bewehrung.

Mit Hilfe des Bridge Creators können Anwender in Tekla Structures Brückenmodelle (BrIM, Bridge Information Model) für den gesamten Projektablauf erstellen und nutzen ...

  • vom konzeptionellen Entwurf (LOD 100)
  • über exakte Bauwerksmodelle für die Fertigung (LOD 400)
  • bis hin zu ausführungsreifen As-built-Modellen (LOD 500).

Der Level of Development (LOD) gibt dabei Auskunft über Inhalt und Verlässlichkeit von Gebäudemodellen in verschiedenen Phasen des Entwurf- und Bauprozesses.

Verfügbarkeit: Anwender von Tekla Structures sollen die Bridge Creator Version 1.0 ab März aus dem Tekla Warehouse herunterladen können. Die Erweiterung ist für alle Tekla Structures Kunden mit einem gültigen Softwarewartungsvertrag verfügbar.

Weitere Informationen zur Bridge Creator-Extension für Tekla Structures können per E-Mail an Trimble angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE